x

Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße Zurücksetzen

Förderung von internationalen Begegnungen und internationalem Jugendaustausch

Die Frage, wie man einen Austausch oder eine Begegnung finanziert beziehungsweise für die potenziellen Teilnehmer und Teilnehmerinnen finanzierbar macht, stellt sich fast immer. An dieser Stelle geben wir einen Überblick über die verschiedenen Möglichkeiten, an Fördermittel oder andere Gelder zu kommen. Und noch etwas vorweg: Fast immer ist mit der Beschaffung von Mitteln ein erheblicher Zeitaufwand und eine Menge Papierkram verbunden – davon sollte man sich aber nicht abschrecken lassen. Wichtig ist unter Umständen auch, dass man herausfindet, was im Moment gerade als besonders förderungswürdig gilt und welche Töpfe nicht ausgeschöpft werden. Also, Ohren offen halten!

Wir sagen Ihnen hier, an wen Sie sich wenden können und welche Maßnahmen von wem gefördert werden: 

Die öffentliche Förderung             Die private Förderung             Die Eigeninitiative 

Trotz aller Info: Immer das persönliche Gespräch suchen beziehungsweise zum Telefonhörer greifen, um auch die letzten Zweifel auszuräumen! 

Ausführliche Beratung und Informationen zu Förderfragen im Kontext internationaler Jugendarbeit bietet EURODESK unter 0228 9506-208 oder http://www.eurodesk.eu. Siehe auch den Eurodesk Wegweiser zur Projektfinanzierung "Nationale & Internationale Jugendarbeit" ...

News Fördertipps und -hinweise

Ab dem 5. Oktober 2018 können viele neue Projekte des Europäischen Solidaritätskorps (ESK) an den Start gehen. Grundlage ist die am 4. Oktober 2018 im Amtsblatt der EU veröffentlichte Verordnung zur Bereitstellung einer Rechtsgrundlage und eines eigenen Haushalts für das Europäische Solidaritätskorps, die ab 5. Oktober in Kraft tritt.

Weiterlesen

Seit dem 1. Oktober können sich Freiwillige für 'naturweit' bewerben, den neuen internationalen Freiwilligendienst der Deutschen UNESCO-Kommission und des Auswärtigen Amts.

Weiterlesen

In verschiedenen Förderprogrammen für den internationalen Jugend- und Fachkräfte-Austausch im Bereich der Kulturellen Bildung enden demnächst die Antragsfristen für Begegnungen im Jahr 2019.

Weiterlesen

Die Deutsch-Türkische Jugendbrücke fördert mit Unterstützung des Auswärtigen Amtes bis zu fünf bilaterale Begegnungsprojekte zwischen Deutschland und der Türkei mit Modellcharakter in den Bereichen Sport, Kulturelle Bildung und Digitales mit bis zu 26.000 Euro.

Weiterlesen

Bis zum 15. September 2018 können Hochschulen und ihre Kooperationspartner aus Wirtschaft und Zivilgesellschaft internationale Projekte im Bereich Nachhaltigkeit für das ASA-Programm 2019 vorschlagen.

Weiterlesen

Die Bundesarbeitsgemeinschaft örtlich regionaler Träger der Jugendsozialarbeit (BAG ÖRT) hat den 'WEGWEISER Förderungen für internationale Jugendsozialarbeit' herausgegeben. Dieser versteht sich als Orientierungshilfe für Fach- und Führungskräfte, die sich schnell und zielführend über aktuelle Programme und Förderungen im Bereich Jugendsozialarbeit und internationale Lernmobilität informieren möchten.

Weiterlesen

Seit 2015 werden über das Programm On y va – auf geht’s – let’s go! gemeinnützige tri- oder multilaterale Projekte gefördert. Thematische oder zeitliche Einschränkungen gibt es nicht. Nächste Bewerbungsfrist: 4. Oktober 2018.

Weiterlesen

Bis 15. August 2018 können sich wieder junge engagierte Menschen mit ihren ehrenamtlichen Initiativen für den FAIRWANDLER-Preis bewerben. Die bundesweite Ausschreibung richtet sich an 18- bis 32-Jährige, die für längere Zeit in Afrika, Asien oder Lateinamerika waren und sich nun in Deutschland mit einer eigenen Initiative für eine gerechtere Welt engagieren.

Weiterlesen

Am 19. April 2018 haben Europäischer Rat und Europäisches Parlament vereinfachte Regeln für die Verwendung von Mitteln der EU und für deren Kontrolle beschlossen. Vermehrt soll die Mittelverwendung an die Erzielung von Ergebnissen oder an ein vorab festgelegtes Verfahren geknüpft werden. Zudem soll es Vereinfachungen bei der Nutzung mehrerer Programme und Projektfinanzierungsquellen geben.

Weiterlesen

Deutsche lernen zu selten Chinesisch, studieren zu wenig und zu kurz in China. Die internationale Bedeutung der Volksrepublik China nimmt stetig zu, nicht nur im politischen und wirtschaftlichen Bereich, sondern auch im wissenschaftlichen und kulturellen Bereich. MERICS stellte nun seine Publikation zu China-Kompetenz in Deutschland vor.

Weiterlesen