x

Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße Zurücksetzen

Förderung von internationalen Begegnungen und internationalem Jugendaustausch

Die Frage, wie man einen Austausch oder eine Begegnung finanziert beziehungsweise für die potenziellen Teilnehmer und Teilnehmerinnen finanzierbar macht, stellt sich fast immer. An dieser Stelle geben wir einen Überblick über die verschiedenen Möglichkeiten, an Fördermittel oder andere Gelder zu kommen. Und noch etwas vorweg: Fast immer ist mit der Beschaffung von Mitteln ein erheblicher Zeitaufwand und eine Menge Papierkram verbunden – davon sollte man sich aber nicht abschrecken lassen. Wichtig ist unter Umständen auch, dass man herausfindet, was im Moment gerade als besonders förderungswürdig gilt und welche Töpfe nicht ausgeschöpft werden. Also, Ohren offen halten!

Wir sagen Ihnen hier, an wen Sie sich wenden können und welche Maßnahmen von wem gefördert werden: 

Die öffentliche Förderung             Die private Förderung             Die Eigeninitiative 

Trotz aller Info: Immer das persönliche Gespräch suchen beziehungsweise zum Telefonhörer greifen, um auch die letzten Zweifel auszuräumen! 

Ausführliche Beratung und Informationen zu Förderfragen im Kontext internationaler Jugendarbeit bietet EURODESK unter 0228 9506-208 oder http://www.eurodesk.eu. Siehe auch den Eurodesk Wegweiser zur Projektfinanzierung "Nationale & Internationale Jugendarbeit" ...

News Fördertipps und -hinweise

Wege zur Erinnerung: DPJW fördert auch 2017 deutsch-polnische Projekte in Gedenkstätten (06.12.2016)

Mit dem Förderprogramm "Wege zur Erinnerung" stellt das Deutsch-Polnische Jugendwerk auch 2017 wieder Mittel zur Förderung deutsch-polnischer und trilateraler Gedenkstättenprojekte bereit.» Mehr


Deutsch-Französischer Tag 2017: DFJW unterstützt Projekte (04.11.2016)

Anlässlich des Deutsch-Französischen Tages am 22. Januar 2017 veröffentlicht das Deutsch-Französische Jugendwerk (DFJW) eine Ausschreibung, um Projekte zu unterstützen, die rund um dieses Datum organisiert werden.» Mehr


Einblicke in die US-amerikanische Jugendhilfe erhalten: Jetzt für CIP 2017 bewerben (25.10.2016)

Die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) setzt auch 2017 wieder den USA-Austausch für Fachkräfte aus dem Sozialbereich um. Das Programm wird vom deutschen Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert. Partner in den USA ist der Council of International Programs.» Mehr


Bildungsprogramm Erasmus+: 2017 sollen 2,5 Milliarden Euro zur Verfügung stehen  (24.10.2016)

Die EU-Kommission hat am 20.10.2016 den Aufruf zur Einreichung von Projekten für das EU-Programm für Bildung, Jugend und Sport „Erasmus+“ 2017 gestartet: Geplant ist, 2,5 Millarden Euro zur Verfügung zu stellen. Bildungskommissar Tibor Navracsics begrüßte das höhere Fördervolumen.» Mehr


Projektausschreibung 2017 "100 Projekte für den Frieden in Europa" des DFJW: Bis 1. November bewerben (24.10.2016)

Das Gedenken zum Ausbruch des Ersten Weltkriegs war und ist Anlass und Rahmen der Ausschreibung "100 Projekte für den Frieden in Europa" des Deutsch-Französischen Jugendwerks. Pro Jahr des Gedenkens (2014-2018) sollen 20 Projekte gefördert werden.» Mehr


Förderprogramm Belarus geht in weitere Phase: Neue Chancen für deutsch-belarussische Partnerschaftsprojekte (21.10.2016)

Die deutsche Bundesregierung hat erneut das Förderprogramm Belarus aufgelegt. Es ermöglicht deutsch-belarussische Partnerschaftsprojekte zur Weiterentwicklung der sozialen Arbeit und der nachhaltigen regionalen Entwicklung in Belarus. Fördermittel können bis zum 30.11.2016 beim IBB Dortmund beantragt werden.» Mehr


Ausbau der Zusammenarbeit mit Zivilgesellschaft in ÖP-Ländern und Russland: Projektideen einreichen (12.10.2016)

Das Auswärtige Amt lädt interessierte Akteure ein, Projektideen für den Ausbau der Zusammenarbeit mit der Zivilgesellschaft in den Ländern der Östlichen Partnerschaft und Russland für das Jahr 2017 einzureichen, um eine Einschätzung über eine mögliche Förderung zu erhalten.» Mehr


Treffer 1 bis 7 von 102
<< Erste < Vorherige 1-7 8-14 15-21 22-28 29-35 36-42 43-49 Nächste > Letzte >>