x

Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße Zurücksetzen

Bayern

Wer ist offiziell für die Förderung und die Förderrichtlinien des internationalen Jugendaustauschs zuständig?

Zuständig für die Jugendarbeit in Bayern ist das Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration. Grundlegend für die Förderung ist das Kinder- und Jugendprogramm der Bayerischen Staatsregierung. Besonders interessant ist hier im Teil III 4.2 Handlungsfelder der Kinder- und Jugendhilfe / Jugendarbeit sichern und weiterentwickeln (S. 62)

Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration
Winzererstraße 9, 80797 München
Fon: 089 1261-01 (Vermittlung), Fax: 089 1261-1122
Internet: http://www.stmas.bayern.de

Sämtliche Mittel aus dem staatlichen Jugendprogramm für den internationalen Jugendaustausch (und für den Schüleraustausch) werden über den Bayerischen Jugendring vergeben. Der Bayerische Jugendring ist auch verantwortliche Landeszentralstelle für die Förderung aus dem Kinder- und Jugendplan des Bundes und aus Mitteln des Deutsch-Französischen und des Deutsch-Polnischen Jugendwerks. Für außerschulische Träger gelten die Richtlinien zur Förderung von Veranstaltungen der Internationalen Jugendarbeit aus Mitteln des Jugendprogramms der Bayerischen Staatsregierung (Download rechts: Förderrichtlinien).

Bayerischer Jugendring (BJR)
Geschäftsstelle
Herzog-Heinrich-Str. 7, 80336 München
Fon: 089 51458-46, Fax: 089 51458-88
Internet: www.bjr.de
Ansprechpartner: www.bjr.de > Internationales > Ansprechpartner

Was wird [besonders] gefördert?

Der Bayerische Jugendring fördert Jugendbegegnungen und Fachprogramme, die auf bilateralen Absprachen des Bayerischen Jugendrings mit ausländischen Regionen oder Partnerorganisationen beruhen. Dies bezieht sich im Einzelnen auf:

  • Jugendbegegnungen und Fachprogramme, die auf bilateralen Absprachen des Bayerischen Jugendrings (BJR) mit ausländischen Regionen oder Partnerorganisationen beruhen,
  • Projekte der internationalen Jugendarbeit, die von besonderer konzeptioneller Bedeutung oder aus anderen Gründen von besonderem Interesse für die Jugendarbeit sind,
  • Jugendbegegnungen, deren Träger Schulen sind (Internationaler Schüleraustausch),
  • Deutsch-Türkische Reisegruppen,
  • grenznahe Zusammenarbeit zwischen Jugendstrukturen in Bayern und der Tschechischen Republik,
  • Zusammenarbeit zwischen Schulen in Bayern und der Tschechischen sowie Slowakischen Republik.

Mitgliedsorganisationen des Rings Politischer Jugend erhalten für Maßnahmen der internationalen Jugendarbeit eine gesonderte Förderung im Rahmen der für sie bestimmten Landesmittel (nicht über den BJR).

Ansprechpartner/-innen für die Regionen im Bayerischen Jugendring unter www.bjr.de > Über uns > Jugendringe oder direkt: https://www.bjr.de/ueber-uns/jugendringe.html

Von der Förderung ausgeschlossen sind Veranstaltungen, die nach den Richtlinien des Deutsch-Französischen Jugendwerks (DFJW) oder des Deutsch-Polnischen Jugendwerks (DPJW) förderbar wären. Für den Fall, dass die betreffende Veranstaltung aus anderen Mitteln des Freistaates Bayern, aus Bundesmitteln oder aus Mitteln der Europäischen Union gefördert wird, ist eine Förderung nach den Richtlinien zur Förderung von Veranstaltungen der Internationalen Jugendarbeit aus Mitteln des Jugendprogramms der Bayerischen Staatsregierung (Download rechts: Förderrichtlinien) nicht möglich. Es wird erwartet, dass Antragsteller bestehende andere Fördermöglichkeiten ausschöpfen. Sofern die Veranstaltung der Internationalen Jugendarbeit einen örtlichen Träger hat, soll sich auch die betreffende Kommune an der Förderung beteiligen.

Die Informationen zur Förderung des internationalen Jugendaustauschs finden Sie unter www.bjr.de > Themen > Förderung > Internationaler Jugendaustausch

Wie viel Geld kann ich bekommen?

Die Höhe der Förderung durch den Bayerischen Jugendring ist in den Richtlinien zur Förderung von Veranstaltungen der Internationalen Jugendarbeit aus Mitteln des Jugendprogramms der Bayerischen Staatsregierung (Download rechts: Förderrichtlinien) festgehalten.

Wo bekomme ich die Antragsformulare?

Die Antragsformulare für Maßnahmen, die der Bayerische Jugendring fördert, findet man unter www.bjr.de Themen > Förderung > Internationaler Jugendaustausch oder direkt unter https://www.bjr.de/themen/foerderung/internationaler-jugendaustausch.html.
Hier gelangt man direkt zum Download der Antragsunterlagen für außerschulische Träger (unten rechts).

Antragsberechtigt sind die im Bayerischen Jugendring zusammengeschlossenen Jugendorganisationen (Jugendverbände), die Gliederungen des BJR, andere öffentlich anerkannte sowie öffentliche Träger der Jugendarbeit in Bayern.

Wo und bis wann muss ich die Anträge einreichen?

Die Anträge für Maßnahmen, die der Bayerische Jugendring fördert, müssen sechs Wochen vor Veranstaltungsbeginn auf den dafür vorgesehenen Formularen beim BJR eingehen. Bei Projekten muss der Antrag 12 Wochen vor Beginn vorlegt werden. Die Anträge müssen eine Konzeption (Ziele,  Inhalte,  Methoden,  Zeitplanung) und einen umfassenden Kostenplan enthalten.

Wer berät mich?

Ansprechpartnerin im Bayerischen Jugendring für internationalen Jugendaustausch:
Barbara Fleckenstein
Fon: 089 51458-51
E-Mail: fleckenstein.barbara(at)bjr.de

Weitere Ansprechpartner/-innen im BJR finden Sie unter www.bjr.de > Über uns > Standorte oder direkt: https://www.bjr.de/ueber-uns/standorte/ansprechpersonen.html