x

Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße Zurücksetzen

Brandenburg

Wer ist offiziell für die Förderung und die Förderrichtlinien des Internationalen Jugendaustauschs zuständig?

Das Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg erarbeitete die Richtlinie zur Förderung der Jugendbildung und Jugendbegegnung im Land Brandenburg (vom 15. Dezember 2017).

Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg 
Heinrich-Mann-Allee 107, 14437 Potsdam
Referat 25: Jugendarbeit, Jugendsozialarbeit, Landesjugendplan
Ansprechpartner: Herr Matthias Hoffmann
E-Mail: matthias.hoffmann(at)mbjs.brandenburg.de, Internet: www.mbjs.brandenburg.de 

Was wird [besonders] gefördert?

Begegnungen zwischen brandenburgischen und ausländischen Jugendlichen

  • im Inland sowie grundsätzlich 
  • im europäischen Ausland
  • in den Mittelmeeranrainerstaaten

besonders in

  • Polen und den palästinensischen Gebieten,
  • Israel,
  • der Tschechischen und der Slowakischen Republik, 
  • Russland, der Republik Belarus und der Ukraine und
  • den Baltischen Republiken.

Eine Landeszuwendung kann nicht für Maßnahmen solcher öffentlicher und freier Träger bewilligt werden,

  • die einem Verband angeschlossen sind, der beim für Jugendarbeit zuständigen Bundesministerium antragsberechtigt ist oder,
  • die durch das Deutsch-Französische Jugendwerk oder
  • das Deutsch-Polnische Jugendwerk

eine Förderung erhalten.

Wie viel Geld kann ich bekommen?

Wo bekomme ich die Antragsformulare?

Die Antragsformulare bekommt man beim Landesjugendamt, entweder unter www.mbjs.brandenburg.de 

oder:

Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg
Abteilung Kinder, Jugend und Sport
Heinrich-Mann-Allee 107
14473 Potsdam
Fon: 0331 866-0, Fax: 0331 866-3595
E-Mail: poststelle(at)mbjs.brandenburg.de, Internet: www.mbjs.brandenburg.de

Wo und bis wann muss ich die Anträge einreichen?

Die Anträge müssen beim Landesjugendamt mindestens acht Wochen vor Beginn der Maßnahme bzw. bis zum 1. Februar des Jahres eingereicht werden. Genaue Informationen erhalten Sie in der Richtlinie>>>

Wer berät mich?

Im Ministerium für Bildung, Jugend und Sport berät bei der Planung von internationalen Jugendbegegnungen:
Andrea Erdmann
Fon: 0331 866-3757
andrea.erdmann(at)mbjs.brandenburg.de

Doreen Frenz
Fon: 0331 866-3756
doreen.frenz(at)mbjs.brandenburg.de

Was ist sonst noch gut zu wissen?

Eine wichtige Adresse ist die des Landesjugendrings Brandenburg. Hier finden sich unter anderem

  • Adressen und Links zu (fast) allen Jugendverbänden und Stadt- und Kreisjugendringen im Land Brandenburg,
  • Verzeichnis der Jugendbildungsstätten im Land Brandenburg,
  • Infos über den Europäischen Freiwilligendienst,
  • Standpunkte und Hintergründe zu aktuellen Themen in der Kinder- und Jugendpolitik,
  • Veranstaltungen und Fortbildungen für ehrenamtlich und hauptamtlich Tätige in der Kinder- und Jugendarbeit.

Landesjugendring Brandenburg e.V.
Breite Straße 7a, 14467 Potsdam
Tel.: 0331 62075-30, Fax: 0331 62075-38
E-Mail: info(at)jr-brandenburg.de, Internet: www.ljr-brandenburg.de

Die Kommunalgemeinschaft Europaregion Pommerania e.V. berät zur Förderung des Deutsch-Polnischen Jugendwerkes. Der Verein fördert außerdem in seinem Arbeitsgebiet die grenzüberschreitende Entwicklung in den Bereichen Infrastruktur, Wirtschaft, Kultur und anderen gesellschaftlichen Aufgaben. Grundlage für die Förderung von kleinen Projekten der deutsch-polnischen Begegnung ist das Kooperationsprogramm Interreg V A Mecklenburg-Vorpommern / Brandenburg / Polen 2014 - 2020 im Rahmen des Ziels „Europäische territoriale Zusammenarbeit“ des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE).

Ansprechpartnerin: Andrea Gronwald
Fon: 039754 52911, Email: info@pomerania.net oder Kontaktformular