x

Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße Zurücksetzen

Mecklenburg-Vorpommern

Wer ist offiziell für die Förderung und die Förderrichtlinien des internationalen Jugendaustauschs zuständig?

Die Abteilung 2 - Jugend und Familie des Ministeriums für Arbeit, Gleichstellung und Soziales ist zuständig für die Angelegenheiten der Jugendhilfe – darunter nationale und internationale Jugendarbeit, Jugendverbandsförderung, Kinder- und Jugendschutz, Fragen der Jugendkriminalitätsprävention, Jugendhilfe, Jugenderholung und Jugendkulturarbeit – in Mecklenburg-Vorpommern (MV). Die Abteilung vertritt das Ministerium in der Arbeitsgemeinschaft der Obersten Landesjugendbehörden (AGOLJB).

Maßgeblich für die Förderung ist das Gesetz zur Förderung und Entwicklung der Kinder- und Jugendarbeit, der Jugendsozialarbeit, des erzieherischen Kinder- und Jugendschutzes, der Freistellung ehrenamtlicher Mitarbeiter und der Fortbildung hauptberuflicher Fachkräfte und Mitarbeiter (Kinder- und Jugendförderungsgesetz – KJfG M-V) vom 7. Juli 1997 und der dazugehörige Landesjugendplan Mecklenburg-Vorpommerns mit den Richtlinien zur Förderung der Jugendarbeit, der Jugendsozialarbeit sowie des erzieherischen Kinder- und Jugendschutzes ab 2003 (Erlass vom 25.03.2003). Die Richtlinien zum Landesjugendplan hier... 

Ministerium für Arbeit, Gleichstellung und Soziales
Abteilung 2 - Jugend und Familie
Referatsleiterin 210 - Jugend- und Schulsozialarbeit, Produktionsschulen, Regionale Förderung der sozialen Teilhabe
Leiter: Svea Schünemann
Fon: 0385 588-9210, Fax: 0385 588-9705
E-Mail: svea.schuenemann(at)sm.mv-regierung.de, Internet: www.sozial-mv.de 

Das Landesamt für Gesundheit und Soziales MV (LAGUS), insbesondere die Abteilung Jugend und Familie/Förderangelegenheiten hat die Funktion einer oberen Landesbehörde (Landesjugendamt) inne. Das LAGUS ist für die Förderung der internationalen Jugendarbeit zuständig. Zusammenarbeit besteht auch mit dem Landesjugendring Mecklenburg-Vorpommern e.V. Die Sportförderung ressortiert im Ministerium für Inneres und Sport des Landes MV http://www.regierung-mv.de/Landesregierung/im/

Landesamt für Gesundheit und Soziales Mecklenburg-Vorpommern
Abteilung Förderangelegenheiten, Dezernat 203 Zuwendungen Jugend und Familie
Neustrelitzer Straße 120, 17033 Neubrandenburg
Ansprechpartnerin: Astrid Küster, Fon: 0395 380-59 79 619, Fax: 0395 380-59732
E-Mail: astrid.kuester(at)lagus.mv-regierung.de , Internet: www.lagus.mv-regierung.de 

Zum 1. Juli 2012 hat auch der Kommunale Sozialverband Mecklenburg-Vorpommern (KSV M-V) die Funktion eines Landesjugendamtes übernommen. Der KSV M-V hat seinen Sitz in Schwerin.

Kommunaler Sozialverband
Mecklenburg-Vorpommern
Der Verbandsdirektor
Am Grünen Tal 19, 19063 Schwerin
Ansprechpartnerin: Frau Kraack
Fon: 0385 396899-40
Internet: http://www.ksv-mv.de/

Was wird [besonders] gefördert?

Besondere Schwerpunkte der internationalen Jugendarbeit sind die 

  • Zusammenarbeit mit den Staaten der Europäischen Union und den Ostseeanrainerstaaten sowie
  • Projekte und Maßnahmen, die geeignet sind, gegen Fremdenfeindlichkeit zu wirken und für Toleranz zu werben. 

Eine Landeszuwendung kann allerdings nicht für Maßnahmen solcher freier Träger der Jugendhilfe bewilligt werden, die

  • durch den Kinder- und Jugendplan des Bundes, 
  • durch das Deutsch-Französische Jugendwerk oder 
  • durch das Deutsch-Polnische Jugendwerk oder 
  • durch das EU-Programm JUGEND IN AKTION 

gefördert werden. 

Für folgende Maßnahmen kann keine Förderung gewährt werden:

  • Wettkämpfe, 
  • Bildungs- und Konzertreisen, 
  • Folkloretreffen und Ähnliches, 
  • Großveranstaltungen, die unter anderem nicht die Mitwirkung der Jugendlichen an der Programmgestaltung beachten. 

Wie viel Geld kann ich bekommen?

Die Fördersätze sind der Richtlinie zur Förderung der internationalen Jugendarbeit zu entnehmen.

Wo bekomme ich die Antragsformulare?

Die Antragsformulare („Antrag auf Gewährung einer Zuwendung des Landes Mecklenburg-Vorpommern - Internationale Jugendarbeit“) kann man beim Landesjugendamt, dem Landesjugendring und den örtlichen Jugendämtern anfordern oder aus dem Internet herunterladen:

  • http://www.lagus.mv-regierung.de/Foerderungen/MV/ > Projektförderungen im Bereich Jugend > Förderung der Internationalen Jugendarbeit (Land) > Antragsunterlagen (Excel-Datei)
    UND:
    Förderung internationalen Maßnahmen > Förderung der internationalen Jugendarbeit (Bund) oder: Förderung der internationalen Jugendarbeit (Jugendwerke)

Wo und bis wann muss ich die Anträge einreichen?

Die Anträge für Landesmittel sind beim Landesjugendamt bis spätestens drei Monate vor Projektbeginn zu stellen.

Wer berät mich?

Beim Landesjugendamt beraten
Astrid Küster
Fon: 0395 380 59 79 619, Fax: 0395 380-59732
E-Mail: astrid.kuester(at)lagus.mv-regierung.de

Beim Landesjugendring berät
Frau Baresel (internationale Referentin)
Fon: 0385 76076-16
E-Mail: k.baresel(at)ljrmv.de

Geschäftsstelle des Landesjugendringes Mecklenburg-Vorpommern
Goethestr. 73, 19053 Schwerin
Fon: 0385 76076-0, Fax: 0385 76076-20
E-Mail: info(at)ljrmv.de

Außerdem beraten die örtlichen Jugendämter.

Was ist sonst noch gut zu wissen?

Vergabe von Mitteln aus anderen Töpfen
Mittel aus dem Kinder- und Jugendplan des Bundes (KJP) sowie vom Deutsch-Französischen Jugendwerk (DFJW) für örtliche Träger werden in Mecklenburg-Vorpommern über das Landesjugendamt vergeben.

Weitere Informationsquellen
Der Landesjugendring Mecklenburg-Vorpommern betreibt den Landesjugendserver. Hier finden sich auch spezielle Informationen für Jugendarbeiter. Außerdem kann man auf der Seite die InfoMail des Landesjugendrings abonnieren. Der Landesjugendring führt auch selbst Programme durch, vor allem im Ostseeraum.

Die Kommunalgemeinschaft Europaregion Pommerania e.V. berät zur Förderung des Deutsch-Polnischen Jugendwerkes. Seit dem 1. Januar 2016 befindet sich die Landeszentralstelle des DPJW Mecklenburg-Vorpommern am Sitz der Kommunalgemeinschaft Europaregion POMERANIA e. V..
Ansprechpartner: Andreas Bergemann, Fon: 039754 529-27, Email: andreas.bergemann@pomerania.net

Der Verein fördert außerdem in seinem Arbeitsgebiet die grenzüberschreitende Entwicklung in den Bereichen Infrastruktur, Wirtschaft, Kultur und anderen gesellschaftlichen Aufgaben.
Grundlage für die Förderung von kleinen Projekten der deutsch-polnischen Begegnung ist das Kooperationsprogramm Interreg V A Mecklenburg-Vorpommern / Brandenburg / Polen 2014 - 2020 im Rahmen des Ziels „Europäische territoriale Zusammenarbeit“ des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE).
Ansprechpartnerin: Andrea Gronwald
Fon: 039754 52911, Email: info@pomerania.net oder Kontaktformular