x

Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße Zurücksetzen

Saarland

Wer ist offiziell für die Förderung und die Förderrichtlinien des internationalen Jugendaustausches zuständig?

Im Saarland werden die Förderrichtlinien für die internationale Jugendarbeit durch das Ministerium für  Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie bestimmt. Der Förderung internationaler Jugendarbeit liegen das Kinder- und Jugendförderungsgesetz (2. AG KJHG) vom 1. Juni 1994 und die dazu ergangenen Richtlinien vom 7. Dezember 1995 zugrunde. Ein Aufgabenbereich der Kinder- und Jugendarbeit ist die internationale und interkulturelle Kinder- und Jugendarbeit (in den Richtlinien unter dem Punkt E).

Abgewickelt wird die Förderung durch:

Ministerium für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie
Franz-Josef-Röder Str. 23, 66119 Saarbrücken
Fon: 0681 501-00, Fax: 0681 501-3174
E-Mail: poststelle(at)soziales.saarland.de, Internet: http://www.saarland.de/familie.htm

Abteilung C, Referat C2 – Landesjugendamt
Franz-Josef-Röder Str. 23, 66119 Saarbrücken oder
Ansprechpartner: Stefan Funck
Fon: 0681 501-2082, Fax: 0681 501-3416
E-Mail: ReferatC2(at)soziales.saarland.de oder s.funck(at)soziales.saarland.de

Was wird besonders gefördert?

  • bi- und multilaterale Kinder- und Jugendbegegnungen im außerschulischen Bereich für Teilnehmer/innen zwischen 8 und 26 Jahren für mindestens 5 und maximal 21 Tage
  • bi- und multilaterale Maßnahmen mit ehrenamtlichen und hauptamtlichen Fachkräften, die der Weiterentwicklung der Jugendhilfe durch Informationsaufenthalte, Erfahrungsaustausch, Erarbeitung neuer Konzeptionen sowie der Pflege und Ausweitung jugendpolitischer Beziehungen dienen.

Eine Landeszuwendung kann allerdings nicht für Maßnahmen öffentlicher und kommunaler Träger bewilligt werden.

Wie viel Geld kann ich bekommen?

  • für Maßnahmen im Ausland bis zu 75% der Fahrtkosten, jedoch maximal 358,00 Euro pro Teilnehmer/-in
  • für Maßnahmen im grenznahen Bereich (Frankreich, Départements 54, 57, 67 sowie Luxemburg) 75% der Fahrtkosten zuzüglich 10,25 Euro pro Tag und saarländischem(r) Teilnehmer/-in) 
  • für Maßnahmen in Deutschland bis zu 10,25 Euro pro Tag und Teilnehmer/in für Deutsche und Ausländer zu den Aufenthalts- und Programmkosten, auch für Referent/-innen und Gruppenleiter/-innen (eine Person über 26 Jahren pro 10 Teilnehmende)

Die seit dem 18.12.2008 festgelegten Fördersätze sind dem Kinder- und Jugendförderungsgesetz (2. AG KJHG) und den dazu erlassenen Richtlinien zu entnehmen.

Wo bekomme ich die Antragsformulare?

Die Antragsformulare erhält man beim Landesjugendamt.

Wo und bis wann muss ich die Anträge einreichen?

Die Anträge müssen beim Landesjugendamt eingereicht werden. Antragsfrist ist der 31. März des laufenden Jahres.

Wer berät mich?

Ansprechpartner für Beratung beim Landesjugendamt ist:
Herr Stefan Funck
Fon: 0681 501-2082
E-Mail: s.funck(at)soziales.saarland.de

Was ist sonst noch gut zu wissen?

Das Saarland hat einen Landesjugendserver. Der Jugendserver-Saar ist ein Projekt des
Landesjugendring Saar e.V.
Stengelstr. 8, 66117 Saarbrücken
Fon: 0681 63331, Fax: 0681 63344
E-Mail: info(at)landesjugendring-saar.de, Internet: www.landesjugendring-saar.de