x

Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße Zurücksetzen

Um Zuschüsse aus europäischen Jugendprogrammen kann sich im Prinzip jeder bemühen. Förderprogramme gibt es für Einzelne, für Jugendgruppen, Betreuerschulungen oder/und besondere Programme.

EU-Programm: Erasmus+ JUGEND IN AKTION
EU-Programm: Europa für Bürgerinnen und Bürger (Städtepartnerschaften) 
Europarat: Europäische Jugendstiftung
Eurodesk

EU-Programm: Erasmus+ JUGEND IN AKTION

Der zentrale Ansprechpartner in Deutschland für das EU-Programm Erasmus+ JUGEND IN AKTION ist: JUGEND für Europa – Nationale Agentur Erasmus+ JUGEND IN AKTION. Im Rahmen dieses Programmes werden folgende Bereiche gefördert:

  • Jugendbegegnungen,
  • Jugendinitiativen,
  • Europäischer Freiwilligendienst,
  • die Zusammenarbeit mit den Nachbarländern des erweiterten Europas und anderen Ländern,
  • Unterstützungssysteme für junge Menschen,
  • die europäische Zusammenarbeit im Jugendbereich.

Informationen zu den Richtlinien der Antragstellung für das Programm Erasmus+ JUGEND IN AKTION unter www.jugend-in-aktion.de.

Logo von JUGEND für Europa. Bildquelle: JUGEND für Europa

Weitere Informationen 
JUGEND für Europa
Nationale Agentur Erasmus+ JUGEND IN AKTION
Godesberger Allee 142-148, 53175 Bonn
Fon: 0228 9506-220, Fax: 0228 9506-222
E-Mail: jfe[at]jfemail.de
Internet:
www.jugend-in-aktion.de: Europas Jugendprogramm auf einen Blick - mit Beispielen aus der Förderpraxis
www.jugendfuereuropa.de: Website der Nationalen Agentur - Service, Projekte, Direktkontakt
www.youthreporter.eu: Jugendliche berichten über ihre Erfahrungen in Europa

EU-Programm: Europa für Bürgerinnen und Bürger (Städtepartnerschaften)

Die Europäische Kommission fördert im Rahmen des Programms „Europa für Bürgerinnen und Bürger – Programm 2014–2020“ zwei Programbereiche: 

  1. Europäisches Geschichtsbewusstsein
  2. Demokratisches Engagement und Partizipation.

Programmbereich 1 richtet sich an Organisationen und Institutionen, die sich mit Erinnerungsarbeit und europäischer Geschichte des 20. Jahrhunderts sowie der Reflexion über europäische Werte befassen.Programmbereich 2 betrifft insbesondere Städtepartnerschaften und -freundschaften, Vereine und Verbände, Bildungseinrichtungen, kirchliche Einrichtungen etc.

Weitere Informationen 
Kontaktstelle Deutschland "Europa für Bürgerinnen und Bürger" bei der
Kulturpolitischen Gesellschaft e.V. (KS EfBB)
 
Weberstr. 59a, 53113 Bonn
Fon: 0228 20167-29, -26
E-Mail: wingert[at]kontaktstelle-efbb.de oder luehn[at]kontaktstelle-efbb.de
Internet: www.kontaktstelle-efbb.de 

Europarat: Europäische Jugendstiftung

Die Europäische Jugendstiftung (European Youth Foundation, EYF)  wurde 1972 vom Europarat gegründet, um internationale Jugendaktivitäten von nationalen und internationalen Jugendorganisationen finanziell zu unterstützen. Diese Aktivitäten sollen dazu beitragen, den Frieden, das gegenseitige Verstehen und die Kooperation zwischen den Menschen in Europa und der Welt zu fördern. Projekte, die eine Förderung der EYF in Anspruch nehmen möchten, müssen von einer nationalen oder einer internationalen nichtstaatlichen Jugendorganisation in Kooperation mit mindestens drei anderen nationalen Organisationen aus verschiedenen Ländern eingereicht, vorbereitet und organisiert werden. Gefördert werden:

  • Kategorie A: internationale Treffen (Seminare, Camps, Festivals etc.),
  • Kategorie B: Dokumentations- und Informationsmaterial zu Jugendthemen,
  • Kategorie C: administrative Kosten internationaler, nichtstaatlicher Jugendorganisationen, 
  • Kategorie D: Pilotprojekte.

Nicht finanzierbar sind:

  • kommerzielle Vorhaben,
  • der Bau, der Erwerb oder die Ausstattung von Gebäuden,
  • touristische Aktivitäten
  • Gründungssitzungen,
  • Aktivitäten, die Teil eines Schul- oder Universitätsprogramms sind,
  • Aktivitäten, die ausschließlich der Berufsbildung dienen.

Bei den internationalen Treffen müssen mindestens 75% der Teilnehmenden unter 30 Jahren sein. Anträge aus den anderen Kategorien werden mit maximal 75% der Kosten unterstützt. Antragsfristen sind Anfang April für Projekte, die in der ersten Hälfte des nächsten Jahres stattfinden und Anfang Oktober für Projekte, die in der zweiten Hälfte des nächsten Jahres stattfinden. Die Antragsfristen für einen Zuschuss zu den administrativen Kosten sind Anfang April oder Anfang Oktober. Genaue Antragstermine über die Website.

Weitere Informationen
European Youth Foundation
Directorate of Youth and Sport, European Youth Centre Strasbourg
30, rue Pierre de Coubertin, 67000 STRASBOURG
FRANKREICH
Fon: +33 3 88412019, Fax: +33 3 90214964
E-Mail: eyf[at]coe.int, Internet: www.eyf.coe.int/fej 

Eurodesk

Eurodesk ist ein europäisches Jugendinformationsnetzwerk. Es hat Nationalagenturen in 34 Ländern mit rund 1200 regionalen Servicestellen. Eurodesk berät Multiplikatorinnen und Multiplikatoren zu nationalen und europäischen Förderprogrammen in den Bereichen Europa, Jugend, Mobilität, Bildung, Kultur, Sport und mehr. Zudem informiert Eurodesk junge Leute kostenlos, neutral und trägerübergreifend über Wege und Möglichkeiten, ins Ausland zu gehen.

Die Förderprogrammberatung durch Eurodesk Deutschland erfolgt per Telefon, E-Mail, Fax, Brief oder im persönlichen Gespräch. Ratsuchende können ihre Pläne und Vorstellungen, Projektideen und Konzepte schildern. Eurodesk Deutschland versucht, den geeigneten nationalen oder internationalen Fördertopf dafür zu finden.

Über die Internetadresse www.eurodesk.de bietet Eurodesk in Kooperation mit dem Fachkräfteportal der Kinder- und Jugendhilfe unter anderem: 

  • Informationen zu Förderprogrammen aus den Bereichen Europa, Jugend, Mobilität, Bildung, Kultur, Sport und mehr, 
  • aktuelle Förderhinweise, 
  • eine Sammlung von Förderorganisationen und Stiftungen in Deutschland, 
  • Tipps zur Finanzierung. 

Über das von Eurodesk Deutschland betriebene Portal www.rausvonzuhaus.de sind folgende Informationen erhältlich: 

Eurodesk Deutschland ist bei IJAB – Fachstelle für Internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland e.V. angesiedelt.

Weitere Informationen 
Eurodesk Deutschland
c/o IJAB
Godesberger Allee 142–148, 53175 Bonn
Hotline: 0228 9506-250, Fax: 0228 9506-199
E-Mail: eurodeskde(at)eurodesk.org
Internet:
www.eurodesk.de: Eurodesk Deutschland
www.eurodesk.org: englischsprachige Seite des Eurodesk-Netzwerks
www.rausvonzuhaus.de: Mobilitätsportal für junge Leute

nach oben