x

Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße Zurücksetzen

Methodenbox Interkulturell

Methodenspeicher

Ihr Methodenspeicher ist leer.

True Stories - Wahre Geschichten

Übung zur Lösung von Konflikten

Kategorien

Konflikte & ihre Bearbeitung

Zielgruppe

Jugendliche und Erwachsene

Gruppengröße

Bis 30 Personen, geteilt in Gruppen mit bis zu 6 Teilnehmer(inne)n

Dauer

60 - 80 Minuten

Ziele

  • Umgehen mit einem Konflikt
  • Erlernen verschiedener Lösungswege für einen Konfilkt innerhalb einer Gruppe
  • Entdecken, ob es wirklich nur die "eine richtige" Lösung gibt

Rahmenbedingungen

Es sollte ausreichend Platz vorhanden sein, da in Gruppen gearbeitet wird.

Vorbereitung

Ausreichend Kopien der Beschreibung des Konflikts / der Konflikte für die Teilnehmenden vorbereiten.

Ablauf

Die Teilnehmenden in Gruppen aufteilen.

Ein oder zwei unterschiedliche Konflikte werden vorgestellt (je nach Anzahl der Gruppen). Zwei bis drei Gruppen arbeiten jeweils am gleichen Fall (beziehungsweise an dessen Lösung).

Jede Gruppe diskutiert den bestehenden Konflikt.

Jede Gruppe berichtet anschließend, wie der Konflikt gelöst wurde.

Material

Vorlage mit Beschreibung eines Konflikts (oder mehrerer Konflikte) vorbereiten, zum Beispiel:

EINE WAHRE GESCHICHTE

Szenario: Internationales Freiwilligen-Workcamp, Dauer 2 Wochen, sieben Teilnehmende (vier Männer, drei Frauen), älteste Teilnehmerin ist 45 Jahre alt.

Bei der Ausschreibung des Workcamps und den weiterführenden Unterlagen für die Teilnehmenden wurde deutlich darauf hingewiesen, dass jede/r Teilnehmer/-in ALLE im Rahmen des Workcamps anfallenden Tätigkeiten zu verrichten hat (Rotationsprinzip), also auch Kochen, Geschirr abwaschen etc.

Folgendes Problem zeichnet sich am 2. Tag des Workcamps ab: Die älteste Teilnehmerin (die 45-jährige Frau) möchte weder arbeiten noch das Geschirr abwaschen. Sie sieht sich in der Rolle der Workcamp-Mutter, die alle bekocht.

Die Spannungen in der Gruppe steigen, denn: "Alle in der Gruppe sind gleich gestellt, also müssen auch alle alles machen, wenn sie an der Reihe sind". Es wird deutlich, dass diese Spannungen über kurz oder lang zu einem offenen Konflikt innerhalb der Gruppe führen werden.

Wie geht ihr mit diesem Konflikt um?

Auswertung

In der Auswertung bietet es sich an, über interkulturelle Unterschiede und die bestmöglichen Ansätze zur Lösung von Konflikten zu sprechen.

Varianten

Möglich sind auch andere Konfliktbeschreibungen. Hier gerne auch auf eigene Erfahrungen zurückgreifen.

Quelle

Die Methode wurde während des International Trainers Laboratory im Oktober 2001 von Irena Lengar und Marjeta Plevcak (Slowenien) eingebracht und angewendet.