x

Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße Zurücksetzen

Methodenbox Interkulturell

Methodenspeicher

Ihr Methodenspeicher ist leer.

Säuresee

Kooperationspiel für drinnen und draußen, bei dem ein Schatzes aus der Mitte eines Säuresees geborgen werden muss.

Kategorien

Vom ICH zum WIR

Zielgruppe

Offen

Gruppengröße

Mindestens 8 - 10 Personen, Maximum etwa 20 Personen

Dauer

Ca. 20-30 Minuten

Ziele

  • Kooperation in der Gruppe
  • Kreativität

Rahmenbedingungen

Ein Spiel für draußen.

Vorbereitung

Vorbereitung des "Säuresees"

Ablauf

Der Fallschirm wird auf dem Boden ausgebreitet bzw. das 20 Meter lange Seil wird an den Enden zusammengeknotet und vor einem Baum als Kreis ausgelegt. Dies symbolisiert den Säuresee. In die Mitte des Sees wird der Schatz ausgelegt.

Aufgabe der Gruppe ist es nun, den Schatz mit Hilfe des 30 Meter langen (Kletter-)Seils aus der Mitte des Sees zu bergen. Dabei darf der See nicht berührt werden. Einziges Hilfsmittel ist der Baum.

Material

  • 30 Meter langes (Kletter-)Seil
  • Fallschirm oder weiteres Seil (ca. 20 Meter)
  • Schatz (Obstplatte, Naschereien)
  • Baum

Auswertung

Gespräch darüber, wie die Gruppe zur Lösung gekommen ist und wie die Kooperation innerhalb der Gruppe funktioniert hat.

Hinweise

Die gängigste Lösung besteht darin, ein Ende des Seils am Baum zu befestigen und das andere Ende durch die Gruppe so straff zu halten, dass eine Person am Seil über den See entlang hangelt und den Schatz bergen kann.

Quelle

Ursprüngliche Quelle unbekannt; hier vorgestellt im Rahmen der von IJAB und transfer e.V. durchgeführten Trainingsseminare „Partizipation und Mitbestimmung im Kinder- und Jugendreisen“.