x

Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße Zurücksetzen

Methodenbox Interkulturell

Methodenspeicher

Ihr Methodenspeicher ist leer.

Rassismus in der Arbeitswelt

Zur pädagogisch angeleiteteten Auseinandersetzung mit dem Thema 'Arbeit und Chancengerechtigkeit'

Zielgruppe

Jugendliche und junge Erwachsene ab 16 Jahre

Gruppengröße

Offen

Dauer

Je nach Einsatz kann der Aufwand variieren, abhängig davon, ob

  • das komplette Plakat analysiert wird (1,5 Stunden),
  • das Plakat in einzelnen Themenblöcken betrachtet wird (1,5-3 Stunden),
  • das Plakat als Rahmen für einen Seminartag eingesetzt wird (4,5-6 Stunden),
  • das Plakat als Visulaisierung für einen Input/ein Gespräch dient (30-60 Minuten).

Ziele

Auseinandersetzung mit dem Thema Rassismus und Arbeit sowie Chancengerechtigkeit

Rahmenbedingungen

Keine besonderen Rahmenbedingungen erforderlich, gegebenenfalls ausreichend Platz für die (Klein)Gruppenarbeit.

Vorbereitung

Multiplikator(inn)en, die mit dem Plakat arbeiten möchten, sollten grundlegende Kenntnisse im Themenfeld Rassismus (auch in der Arbeitswelt) voraus. Erfahrung im Umgang mit (unbewussten/ unbenannten) Rassismuserfahrungen von Teilnehmenden ist wichtig, um evtl. entstehende Ohnmachtsgefühle aufgreifen zu können, ebenso wie Sensibilität in Bezug auf die Vielfalt und Hürden von Bildungswegen sowie Zugänge zu Arbeit.

Auseinandersetzung mit Begriffen, die auf dem Plakat verwendet werden, zum Beispiel 'Othering', 'Kolonialismus', 'Kulturalisierung'.

Ablauf

Abhängig von der geplanten Länge des Einsatzes des Plakats. Siehe Dauer.

Material

  • Plakat im großformatigen Ausdruck
  • Schreibutensilien (Stifte und Karten)
  • eventuell Karten von ehemaligen Kolonien besorgen

Auswertung

Abschluss als Blitzlichtrunde mit einem Gedanken pro Person, zur Selbstreflexion der Teamenden und als Resonanz zur Arbeit mit dem Plakat (je nach Dauer und Form der Bearbeitung des Plakats unterschiedlich lang)

Hinweise

Es wird angeregt, sich im im  Vorfeld mit dem Thema „Politische Bildung in der Migrationsgesellschaft“ sowie mit dem Bericht der Antidiskriminierungsstelle des Bundes zu „Diskriminierung in Deutschland“ zu beschäftigen.

Hintergrund

Quelle

Bundesarbeitskreis ARBEIT UND LEBEN e. V.