x

Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße Zurücksetzen

Methodenbox Interkulturell

Methodenspeicher

Ihr Methodenspeicher ist leer.

Namensecho

Kennenlern- und Namensspiel

Kategorien

Warming-up, Energizer & Co

Zielgruppe

Kinder, Jugendliche und Erwachsene

Gruppengröße

Maximal 20 Teilnehmer/-innen

Dauer

15 bis 30 Minuten (je nach Zahl der Teilnehmer/-innen)

Ziele

  • Kennenlernen
  • Namen spielerisch gut einprägen
  • Spaß

Rahmenbedingungen

Kann überall durchgeführt werden.

Ablauf

Alle stehen in einem Kreis. Die/der Spielleiter/-in beginnt, indem er/sie ihren Namen ruft und dabei eine - evtl. für sie typische - Bewegung macht. Der/die nächste wiederholt diese Selbstdarstellung und schließt ihre/seine eigene an, so dass folgender Ablauf entsteht: „Claudia“ (Bewegung), „Rolf“ (Bewegung), „Lisa“ (Bewegung) usw. Ist das „Echo“ wieder bei der/dem Spielleiter/-in angekommen, ist das Spiel beendet.

Material

Es wird kein Material benötigt.

Auswertung

Da es sich hierbei um eine erste Einstiegsmethode handelt, wird diese in der Regel nicht gesondert ausgewertet, sondern meistens erst in der abschließenden Evaluation bewertet.

Hinweise

Auch gut für internationale Gruppen geeignet. Wichtig: Die/der Spielleiter/-in muss sehr konzentriert als Modell und „Gedächtnisstütze“ dabei sein.

Varianten

Eine Variante ist, dass zunächst alle anderen die jeweilige Selbstdarstellung wiederholen, die/der Darsteller/-in die vorher genannten Namen und Gesten wiederholt und dann erst die/der nächste an der Reihe ist.

Quelle

transfer e.V.