x

Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße Zurücksetzen

Methodenbox Interkulturell

Methodenspeicher

Ihr Methodenspeicher ist leer.

Monsters and Bulls - Monster und Bullen

Bewegungsspiel

Kategorien

Warming-up, Energizer & Co

Zielgruppe

Offen

Gruppengröße

Beliebig. Bei Gruppen von mehr als 20 Personen kann die Gruppe in Kleingruppen eingeteilt werden.

Dauer

Ca. 10 Minuten

Ziele

  • Icebreaker
  • Energizer

Rahmenbedingungen

Es muss ausreichend Platz vorhanden sein.

Ablauf

Eine Person ist das Monster, die anderen sind die Bullen. Die "Bullen" stellen sich hintereinander auf und fassen die vor ihnen stehende Person mit den Händen an der Hüfte. Die erste Person in der Reihe ist der größte "Bulle", die letzte Person in der Reihe ist der kleinste "Bulle".

Aufgabe des "Monsters" ist es, den kleinsten "Bullen" zu fangen. Der größte "Bulle" versucht, den kleinsten "Bullen" und alle anderen zu beschützen. Wenn das "Monster" den kleinsten "Bullen" fängt, dann wird dieser zum "Monster".

Varianten für die Fortführung des Spieles beziehungsweise für ein Spielende:

  • Die Person, die nun die letzte in der Reihe der "Bullen" geworden ist, wird jeweils zum kleinsten "Bullen" und von den Monstern gejagt. Das jeweils neue "Monster" jagt gemeinsam mit dem beziehungsweise den vorherigen "Monstern" den kleinsten "Bullen". Das Spiel ist beendet, wenn der letzte der "Bullen" gefasst wurde.
  • Sobald der kleinste "Bulle" zum neuen "Monster" geworden ist, reiht sich das "frei gewordene Monster" vorne in die Reihe der "Bullen" ein und wird zum größten "Bullen". Das Spiel endet, wenn alle "Bullen" einmal zum "Monster" geworden sind.

Material

Keine besonderen Materialien erforderlich.

Auswertung

Keine weitere Auswertung vorgesehen.

Quelle

Die Methode wurde während des International Trainers Laboratory im Oktober 2001 von der russischen Teilnehmer/-innen-Gruppe eingebracht und angewendet. Es handelt sich dabei um ein traditionelles karelisches Spiel.