x

Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße Zurücksetzen

Termine zur internationalen Jugendarbeit

Kontakt

Simone Döbbelin,
Friedrich-Ebert-Stiftung,
Fon: 030 26935 7426,
E-Mail: Simone.Doebbelin(at)fes.de

Präsentation FES MENA-Jugendstudie: Zwischen Ungewissheit und Zuversicht. Jugend im Nahen Osten und Nordafrika

06.12.17
Präsentation Buch/Film/Studie , national
Berlin, Deutschland

Veranstaltungsort

Friedrich-Ebert-Stiftung (Haus 2)

Hiroshimastr. 28, Berlin

Kurzinfo

Die Friedrich-Ebert-Stiftung führte 2016/2017 eine große repräsentative Umfrage unter 9.000 jungen Menschen aus Ägypten, Bahrein, Jemen, Jordanien, Libanon, Marokko, Palästina, Syrien und Tunesien durch. Die Ergebnisse dieser Umfrage werden jetzt zum ersten Mal präsentiert.


Die Umfrageergebnisse zeigen in vielen Bereichen Unsicherheiten auf, mit denen junge Menschen der Region umgehen müssen. Doch junge Menschen richten sich notgedrungen in schwierigen Verhältnissen ein und finden ihre eigenen Wege. Trotz großer ökonomischer Umbrüche, fehlender politischer Partizipationsmöglichkeiten, in manchen Ländern auch Gewalt, Krieg, Armut und Hunger blicken viele von ihnen zuversichtlich in die Zukunft. Welche Schlussfolgerungen aus den Erkenntnissen der Studie zu ziehen sind, wollen wir mit Ihnen und unseren Gästen diskutieren. 

Den Flyer zur Veranstaltung finden Sie auf der Internetseite der Friedrich-Ebert-Stiftung.

Zur Online-Anmeldung gelangen Sie über den folgenden:

Anmeldeschluss

06.12.17

Veranstalter

Friedrich-Ebert-Stiftung