x

Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße Zurücksetzen

Termine zur internationalen Jugendarbeit

Deutsch-türkischer Multiplikatorenaustausch 2014/2015 - Teil 1 (Türkei)

12.10.14 bis 18.10.14
Fachprogramm/-kräfteaustausch, international
Istanbul, Türkei

Kurzinfo

Das Programm richtet sich an Lehrerinnen und Lehrer sowie Fachkräfte der außerschulischen Jugendarbeit aus Nordrhein-Westfalen und dem Saarland mit Interesse am deutsch-türkischen Jugendaustausch.

Die Teilnehmenden aus der Türkei und aus Deutschland erhalten die Möglichkeit, während eines Kurzaufenthalts im jeweils anderen Land den (Arbeits-)Alltag türkischer beziehungsweise deutscher Kolleg(inn)en kennen zu lernen und mehr über die deutsch-türkischen Austauschprogramme von YFU und die beiden Programmpartner IJAB und PAD zu erfahren. Mit dem Kurzaustauschprogramm möchten die Stiftung Mercator und die durchführenden Organisationen den Teilnehmenden die Möglichkeit bieten, sich vor Ort mit der türkischen beziehungsweise deutschen Kultur auseinanderzusetzen und das eigene Türkei- beziehungsweise Deutschlandbild zu reflektieren.

Nach Rückkehr an ihren Arbeitsplatz sollen die Teilnehmenden ihre neu gewonnenen Erfahrungen dazu nutzen, mögliche Vorurteile von Jugendlichen gegenüber dem jeweils anderen Land abzubauen und sie an die Idee eines Austauschjahres in der Türkei / in Deutschland heranzuführen. Dazu soll vor und während des Multiplikatorenaustauschs jede/r Teilnehmende eine individuelle Umsetzungsidee ausarbeiten und diese anschließend in seiner Arbeit Zuhause einbringen.

2. Teil des Austauschs in Deutschland: 1. bis 7. Februar 2015 (Gegenbesuch der türkischen Gruppe)

Die Teilnahme an beiden Programmteilen ist für alle Multiplikator(inn)en aus Deutschland und der Türkei verbindlich.

Anmeldeschluss

07.07.14

Veranstalter

DeutscheS Youth For Understanding Komitees e.V. (YFU) und Stiftung Mercator in Zusammenarbeit mit PAD und IJAB