x

Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße Zurücksetzen

Termine zur internationalen Jugendarbeit

Kontakt

Chantal Jakstadt,
Email: Chantal.Jakstadt(at)lsb-nrw.de

Regionaltagung Internationale Jugendarbeit

27.09.15
Tagung, regional
Mühlheim an der Ruhr, Deutschland

Veranstaltungsort

Akademie „Die Wolfsburg“ , Mühlheim an der Ruhr

Kurzinfo

Weltweit Sport, Kultur und Vielfalt in Jugendbegegnungen erleben!

Getreu diesem Motto hat es sich die Sportjugend NRW in Kooperation mit der Deutschen Sportjugend und dem Judoverband NRW (NWJV) zur Aufgabe gemacht, eine Regionaltagung zum Thema „International Sport erleben!“ zu organisieren.
Die zunehmende Internationalisierung durch soziale Vernetzung, steigende Mobilität oder auf Grund von politischen Entscheidungen prägen die Jugendlichen von heute in ihrem Alltag. Die Welt wächst immer mehr zusammen, deshalb ist es für Jugendliche umso wertvoller, mehr über ihre Altersgenossen im europäischen Ausland und in der Welt zu erfahren. In internationalen Jugendbegegnungen lernen sie für das Leben!

Mögliche Themen und Inhalte

Wie ist der Breitensport in anderen Ländern organisiert und welche Möglichkeiten haben Sportorganisationen vor Ort, um Jugendliche auf und neben dem Trainingsgelände zu fördern? Wie gestalten die Menschen dort ihren Alltag in ihrem Beruf, mit der Familie und durch sportliche und kulturelle Aktivitäten? Oder wie erleben z.B. türkische Jugendliche die politische Situation in ihrem Land? Den möglichen Themen sind kaum Grenzen gesetzt. Zur Regionaltagung „International Sport erleben!“ sind alle Vertreter/-innen der Bünde, Verbände und Vereine in NRW herzlich zu einem Erfahrungsaustausch eingeladen.

Workshops

In einem Workshop der Deutschen Sportjugend werden Austauschmöglichkeiten, die aus Bundesmitteln finanziert werden können, erläutert. Für Länder wie Polen, Russland, Israel und Frankreich gibt es spezielle Programme, aber grundsätzlich ist ein Austausch mit jedem Land möglich. Eigene Ideen und Wünsche der Teilnehmer/-innen sind herzlich willkommen, Kontakte können vermittelt werden.

In einem weiteren Workshop informiert die Sportjugend NRW über Möglichkeiten der Landesförderung und stellt Best-Practise-Beispiele vor. Weiterhin können Erfahrungen, Tipps zur Programmgestaltung und zu Aktivitäten vor Ort ausgetauscht werden.

Die Tagung findet in der Zeit von 10 bis 17 Uhr statt.

Anmeldeschluss

10.09.15

Veranstalter

Sportjugend NRW, Deutsche Sportjugend, Judoverband NRW (NWJV)