x

Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße Zurücksetzen

Termine zur internationalen Jugendarbeit

Kontakt

Nina Happe,
Projektbearbeiterin Ost- und Südosteuropa,
Fon: 030 28534-384,
happe(at)boell.de

Russlands Weg in die Zukunft – Perspektiven der jungen Generation

24.11.16
Podiumsdiskussion, international
Berlin, Deutschland

Veranstaltungsort

Heinrich-Böll-Stiftung

Schumannstraße 8, Berlin

Kurzinfo

Bei den diesjährigen „Russischen Alternativen“ geht es um die Perspektiven junger Menschen in Russland: Wie ist ihre ökonomische und gesellschaftliche Situation? Wie sehen ihre Zukunftsvorstellungen aus? Wie vereinbaren sie den Wunsch nach wirtschaftlicher Unabhängigkeit mit den zunehmenden staatlichen Repressionen? Begrüßen sie gar eine autoritäre Staatsführung? Welche gesellschaftlichen Initiativen junger Menschen gibt es jenseits der neu aufgelegten staatlichen Jugendorganisationen? Und wie homogen ist die erste postsowjetische Generation in Russland überhaupt? Dazu diskutieren unter anderem Jelena Omelchenko (Soziologin, Higher School of Economics, Sankt Petersburg) und
Grigoryj Okhotin (Memorial Moskau).

Beginn: 18.00 Uhr

Anmeldeschluss

23.11.16

Veranstalter

Heinrich-Böll-Stiftung