x

Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße Zurücksetzen

Jugendverbandsarbeit

Überblick über die Strukturen der Jugendverbandsarbeit

Die Jugendvereine sind eine wichtige Grundlage zur Partizipation von Jugendlichen an politischen und gesellschaftlichen Prozessen und bei der Mitwirkung an der außerschulischen Bildung anerkannt. Damit übernehmen sie in der Gesellschaft eine wichtige Rolle als unabhängige Zusammenschlüsse und Interessenvertretungen der jungen Menschen in Frankreich.

Es gibt in Frankreich zahlreiche Jugendverbände, die das gesamte Spektrum jugendlicher Interessen und Aktivitäten widerspiegeln. Allein im nationalen Jugendrat, dem Comité pour les Relations Nationales et Internationales des Associations de Jeunesse et d'Education Populaire – CNAJEP, sind derzeit 77 meist überregional tätige Jugendverbände zusammengeschlossen. Diese repräsentieren etwa 4 Millionen französische Jugendliche. Damit kann man den Organisationsgrad der Jugendlichen in Frankreich als relativ hoch bezeichnen. 

Im Vergleich zur Jugendverbandsarbeit in Deutschland muss jedoch auf eine Besonderheit hingewiesen werden. Die außerschulische Jugendarbeit in Frankreich trägt der Tatsache Rechnung, dass das französische Schulsystem ein Ganztagsschulsystem ist und damit den Jugendlichen viel weniger Zeit zum Engagement in Jugendvereinen und -verbänden lässt als beispielsweise in Deutschland.

Überregionale Jugendverbände

Die Mehrzahl der großen und überregionalen Jugendverbände Frankreichs ist Mitglied im nationalen Jugendrat, dem Comité pour les Relations Nationales et Internationales des Associations de Jeunesse et d'Education Populaire (CNAJEP). Dort sind insgesamt 77 Verbände zusammengeschlossen. Eine Liste der Mitglieder ist auf Anfrage beim CNAJEP erhältlich.

Glaubensgemeinschaftliche Angebote für Kinder und Jugendliche

Als eine Errungenschaft der Französischen Revolution gilt in Frankreich die strikte Trennung zwischen Kirche und Staat. Der Laizismus prägt bis heute das gesellschaftliche Leben. In der republikanischen Tradition werden die konfessionelle Zugehörigkeit und der individuelle Glaube als Privatangelegenheit behandelt. 

Die Katholische Kirche ist die stärkste Religionsgemschaft in Frankreich. Eine verbandlich organisierte und strukturierte konfessionelle Jugendarbeit wie in Deutschland gibt es in Frankreich nicht. 

Link
www.eglise.catholique.fr/eglise-et-societe/famille/les-enfants-et-les-jeunes/les-enfants-et-les-jeunes.html - Website der Katholischen Kirche in Frankreich zum Thema Kinder und Jugend

Jugendinformation

Strukturen der Jugendinformation

Der Jugendinformation wird in Frankreich eine herausragende Bedeutung zugemessen. Ein Netz von 1 544 Informationszentren, -büros und -punkten sichert eine flächendeckende Wirkung der Jugendinformation, die etwa fünf Millionen Jugendliche jährlich erreicht. Auf nationaler Ebene wird dieses Informationsnetzwerk vom Jugendinformations- und -dokumentationszentrum (Centre d’information et de documentation jeunesse – CIDJ) koordiniert und zentral mit den landesweit relevanten Informationen gefüttert.

Das Netzwerk im Einzelnen:

  • das nationale Jugendinformationszentrum (CIDJ) 
  • 30 regionale Jugendinformationszentren (CRIJ – Centre d’information et de documentation régional) in den Regionshauptstädten 
  • vier Jugendinformationszentren (CIJ) in den Überseedépartements 
  • 265 Jugendinformationsbüros (BIJ – Bureaux d’Information Jeunesse) 
  • 1374 Jugendinformationspunkte (PIJ – Points Information Jeunesse) 
  • 22 Jugendinformationsbusse (Bus information jeunesse). 

Die Points Cyb sind öffentliche und kostenlose Zugänge zum Internet, die sich insbesondere an Jugendliche richten. Es gibt rund 600 Points Cyb in Frankreich, die hauptsächlich in den bestehenden Jugendinformationszentren, -büros oder -punkten angesiedelt sind. Mehr Informationen zu den Points Cyb hier. 

Die französische Regierung hat seit Herbst 2005 ein Informationsportal für Jugendliche - Portail d'information de la jeunesse - gegründet. Hier finden sich jugendrelevante Informationen sowie staatliche Programme zu den wichtigsten Bereichen der Jugend. Mehr Informationen hier: http://www.jeunesse.gouv.fr/

Internationale Kooperationen

Auf internationaler (europäischer) Ebene partizipiert Frankreich an den derzeit wesentlichen Netzwerken, die im Bereich der Jugendinformation tätig sind. Das Centre d’information et de documentation jeunesse (CIDJ) vertritt Frankreich im europäischen Informationsnetzwerk Eurodesk sowie in der Europäischen Jugendinformations- und Beratungsagentur ERYICA.