x

Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße Zurücksetzen

Zentrale Einrichtungen und Organisationen

Die wichtigste Dienststelle zur Förderung des Austausches von Jugendlichen und Fachkräften ist das britische Kulturinstitut British Council, das neben jugendpolitischen Informationen sowie Fort- und Weiterbildungsangeboten auch internationale Jugend- und Fachkräfteaustauschprogramme anbietet. Darüber hinaus fungiert der British Council als Nationalagentur für das EU-Programm Erasmus.

2005 wurde die UK-German Connection als Kontakt- und Dienstleistungsstelle für den deutsch-britischen Jugendaustausch eingerichtet. Sie entstand durch die Zusammenlegung der Arbeit der Fachberaterin für den deutsch-britischen Schul- und Jugendaustausch (UK-German Links Adviser) und dem deutsch-britischen Jugendportal The Voyage, das ein breit gefächertes Informationsangebot für Kinder, Jugendliche sowie Eltern und Fachkräfte bereitstellt. Die Arbeitsschwerpunkte von UK-German Connection sind Informations- und Werbemaßnahmen, Beratung und Unterstützung beim Aufbau von Schulpartnerschaften und Jugendkontakten sowie das Initiieren und Unterstützen neuer Arten von Austauschaktivitäten. Zu ihren Angeboten gehört auch weiterhin das deutsch-britische Jugendportal, das eine zweisprachige Website mit Informationen für Kinder, Jugendliche, Fachkräfte und Eltern bereitstellt.

Zusammenarbeit mit Deutschland

Grundlage für die jugendpolitischen Beziehungen zwischen der Bundesrepublik Deutschland und dem Vereinigten Königreich war ein 1958 unterzeichnetes Kulturabkommen.

Im November 2004 nahmen die beiden Länder den Staatsbesuch von Königin Elisabeth II. in Deutschland zum Anlass, eine Initiative zur Stärkung des bilateralen Austauschs zu starten. In der Folge wurde dem Jugendaustausch zwischen den beiden Ländern eine höhere Priorität eingeräumt und entsprechend höhere finanzielle Mittel bereitgestellt. Des Weiteren wurde der deutsch-britische Jugendaustausch mit der Einrichtung der UK-German Connection auf eine neue organisatorische Grundlage gestellt.

Im Bereich des Jugendaustausches sind darüber hinaus der Pädagogische Austauschdienst und sein britisches Gegenstück, die Education and Training Group der British Council-Zentrale aktiv. Zudem werden viele deutsch-britische Austauschaktivitäten von privaten Trägern durchgeführt oder finden im Rahmen von Städte- oder Regionalpartnerschaften statt. 

Das German-British Forum ist eine gemeinnützige Einrichtung, die sich der Verbesserung der deutsch-britischen Beziehungen in Politik, Wirtschaft und Bildung widmet. Im Bereich der Jugendarbeit setzt sich das German-British Forum dafür ein, Jugendliche im Vereinigten Königreich über Arbeits- und Freizeitmöglichkeiten in Deutschland zu informieren und sie auf diese Weise zu Aufenthalten zu ermutigen. 

Als Beispiel einer regionalen Zusammenarbeit sei hier die Kooperation der schottischen und der bayerischen Landesregierung aufgeführt. Beide haben im März 2005 einen Aktionsplan verabschiedetet, der unter anderem auch eine engere Zusammenarbeit im Bildungsbereich, dem Schüler(innen)austausch und der Jugendarbeit vorsieht. – Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite der schottischen Regierung: Existing engagement between Scotland and Germany

Im Juli 2017 beschlossen Außenminister Sigmar Gabriel und sein britischer Amtskollege Boris Johnson in einem neuen Abkommen den gemeinsamen Jugend- und Schüleraustausch zwischen Deutschland und Großbritannien zu verstärken. Die beiden Minister erklärten deshalb, die der UK-German-Connection zur Verfügung stehenden Mittel zu verdoppeln und sich auch künftig für den Auf- und Ausbau dieser Verbindung einsetzen zu wollen. Die Aufstockung der Gelder auf ca. £230.000 soll zusammen mit einer Finanzierungszusage der Bundesregierung in gleicher Höhe einen Ausbau der Arbeit der UKGC ermöglichen. Britische Jugendliche sollen so mehr Zugang zur deutschen Sprache und Kultur bekommen.
Die gemeinsame Erklärung der Außenminister Gabriel und Johnson zum deutsch-britischen Jugendaustausch ist auf der Internetseite des Auswärtigen Amts nachzulesen.
Weitere Informationen zum Ausbau des deutsch-britischen Jugend- und Schüleraustauschs sind auf der Webseite der Britischen Regierung (in deutscher Sprache) erhältlich.

nach oben

Zusammenarbeit mit anderen Ländern

Internationale Jugendarbeit ist im Vereinigten Königreich eine wichtige Komponente der bestehenden Jugendarbeit und verfolgt das Ziel, im Rahmen der außerschulischen Bildung einen Beitrag zur Persönlichkeitsentwicklung zu leisten. Internationale Jugendarbeit soll den Horizont der Jugendlichen erweitern, interkulturelles Lernen ermöglichen sowie zum Abbau von Fremdenfeindlichkeit und zur Friedenserziehung beitragen. Darüber hinaus wird internationale Jugendarbeit im Vereinigten Königreich zunehmend als Chance gesehen, Jugendlichen ein stärkeres Gefühl für Europa zu vermitteln, was häufig aufgrund der isolierten Lage der Insel(n) fehlt.

Im Bereich des Jugendaustausches ist die Bundesrepublik Deutschland ein wichtiger Partner des Vereinigten Königreiches, gefolgt von Frankreich und den anderen Mitgliedsländern der Europäischen Union. Außerdem besteht ein geregeltes Austauschprogramm mit Osteuropa und den USA sowie mit China und Japan.

Der Austausch mit dem Commonwealth ist die Aufgabe des Commonwealth Youth Exchange Council. Dieser wurde in den frühen 1970er Jahren gegründet und verhalf seitdem mehr als 30 000 Jugendlichen zu Kontakten in 54 Commonwealth-Länder. Die Bevölkerung der Commonwealth-Länder zusammengenommen beträgt über 1,6 Milliarden Menschen, von denen über zwei Drittel unter 25 Jahre sind. Zielgruppe des Commonwealth Youth Exchange Council sind Jugendliche zwischen 16 und 25 Jahren. Sie können an zwei- oder dreijährigen Austauschprogrammen teilnehmen. – Weitere Informationen unter www.cyec.org.uk

Einige freie Träger, von denen in erster Linie Oxfam GB zu nennen ist, konzentrieren sich in der internationalen Jugendarbeit vor allem auf die Belange der Entwicklungshilfe. – Weitere Informationen unter http://www.oxfam.org.uk.

nach oben

Mobilität

Straßenschild mit Zug.
Straßenschild mit Zug.Bild: © Rasmus99 / fotolia.com

Im Vereinigten Königreich verbringen die meisten Kinder und Jugendlichen die Ferien mit ihren Familien. Die beliebtesten Urlaubsorte liegen am Meer, bei Auslandsreisen steht Südeuropa (insbesondere Spanien und Griechenland) hoch im Kurs.

Viele Familien verbringen ihren Urlaub auch in heimischen Ferienparks, die seit den 1930er Jahren entstanden sind. Neben einer günstigen Unterkunft und auf Wunsch Verpflegung zeichnen sich diese Ferienparks durch ein breites Freizeitangebot sowohl für die jüngere als auch für die ältere Generation aus. Insbesondere die Kinderbetreuungsmöglichkeiten werden von vielen Eltern geschätzt. Für Kinder und Jugendliche, die die Ferien zuhause verbringen, wird beispielsweise von Jugendeinrichtungen oder Kirchengemeinden tagsüber eine Betreuung angeboten.

Es ist nicht üblich, dass Jugendliche unter 18 Jahre allein oder mit Freunden verreisen. Auch organisierte Jugendreisen gibt es eher selten. Immer mehr Jugendliche nutzen aber die Zeit nach der Schule oder nach dem Universitätsabschluss für längere Auslandsaufenthalte.

Schottland ist das einzige Land des Vereinigten Königreichs, das Mitglied in der European Youth Card Association (EYCA) ist. Informationen zu Vergünstigungen mit der Europäischen Jugendkarte EURO26 (und jede Menge weiterer Informationen zu kulturellen Veranstaltungen, Reiseangeboten, ...) gibt es unter http://www.youngscot.org/info/471-european-youth-card 
Jugendliche aus England, Nordirland und Wales können die Europäische Jugendkarte EURO26 online erwerben. Mehr Informationen zur EURO26 unter http://www.euro26.org

Das Vereinigte Königreich ist Programmland im europäischen Aktionsprogramm Erasmus+ JUGEND IN AKTION. Die Nationalagentur für die Umsetzung des Programms ist The British Council mit Sitz in London.

Weitere Informationen zum Vereinigten Königreich für junge Leute auf dem Europäischen Jugendportal:http://europa.eu/youth/UK_de