x

Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße Zurücksetzen

Zentrale Einrichtungen und Organisationen

In den internationalen Netzwerken spielen die niederländischen Organisationen eine wichtige Rolle:

Zusammenarbeit mit Deutschland

Das deutsch-niederländische Programm der jugendpolitischen Zusammenarbeit löste das Sonderprogramm für den Austausch der jungen Generation, das 1961 im Rahmen des Kulturabkommens zwischen der Bundesrepublik Deutschland und dem Königreich der Niederlande vereinbart wurde, ab. Im Rahmen dieses Programms wurde bisher der binationale Austausch von Fachkräften der Kinder- und Jugendhilfe gefördert. 

Deutschland plus richtet sich insbesondere an niederländische Schüler/innen und Lehrpersonal, die Kontakte nach Deutschland pflegen, ermöglicht ihren Austausch und fördert Sprachkurse.

Das Prämienprogramm ermöglicht Stipendien für niederländische Schüler/innen in weiterführenden Schulen, die über sehr gute Noten in Deutsch verfügen. Eine gute Übersicht über die gemeinsamen Erklärungen und Abkommen Nordrhein-Westfalens mit den Benelux-Ländern gibt es auf der Homepage NRW.in Europa unter www.europa.nrw.de bzw. für das Land Niedersachsen auf deren Homepage unter www.niedersachsen.de/master/C416703_N403535_L20_D0_I198.html.

Zusammenarbeit mit anderen Ländern

Die Niederlande haben mit einer ganzen Reihe von Ländern kulturelle Sonderverträge und Abkommen abgeschlossen, in denen auch der Jugendaustausch zwischen den Ländern geregelt ist. Diese bilateralen Verträge bestehen insbesondere mit den angrenzenden Staaten, mit Ländern, die sich in einem demokratischen und sozialen Umstrukturierungsprozess befinden, mit Ländern, die auf Grund ihrer Entwicklung das spezielle Interesse der Niederlande verdienen und mit den Herkunftsländern ethnischer Minderheiten in den Niederlanden. Daneben gibt es bilaterale Kooperationen, die auf der regionalen Ebene, beispielsweise von den Provinzen, stattfinden.

Eine Reihe niederländischer Städte verfügt über städtepartnerschaftliche Verbindungen mit ausländischen Kommunen (Informationen hierüber findet man meist auf den Homepages der einzelnen Städte, zum Beispiel www.amsterdam.nlwww.eindhoven.nl etc.: Städtepartnerschaft heißt stedenband, Partnerstadt heißt susterstad).

Die niederländischen Jugendorganisationen werden im Europäischen Jugendforum durch den Nationalen Jugendrat (Nationale Jeugraad) vertreten. Im Jeugdraad wird die Arbeit des früheren Niederländischen Komitees für Multilaterale Jugendarbeit ("Komitee 31"), der Nationaal Jeugddebat, des Jeugd Netwerk Nederland und des Nationalen Jugendrats für Umwelt und Entwicklung (Nationale Jongerenraad voor Milieu en Ontwikkeling) vereinigt, koordiniert und intensiviert.

Ähnliches gilt für das Referat Jugendpolitik im Ministerium für Gesundheit, Wohlfahrt und Sport, das in den relevanten Gremien der Europäischen Union (EU) und der Vereinten Nationen vertreten ist.

Mehrere niederländische Kinder- und Jugendorganisationen beziehungsweise Organisationen, die unter anderem für Kinder und Jugendliche zuständig sind, arbeiten selbst aktiv mit in den internationalen Gremien der EU oder UNESCO.

Weitere Informationen zur internationalen Zusammenarbeit der Niederlande stellt auch die Homepage des NIZW unter www.youthpolicy.nl > International Relations zur Verfügung.

Link-Tipps

  •  www.siw.nl - SIW Internationale Freiwilligenprojekte 
  • www.diabolojugend.de - Projekt DIABOLO (vermittelt deutsch-niederländischen Austausch von Jugendlichen im Alter zwischen 12 und 25 Jahren) 
  • www.jeugdraad.nl - Nationaler Jugendrat
nach oben

Mobilität

Die Niederlande sind Mitglied in der European Youth Card Association (EYCA). Informationen zu Vergünstigungen mit der Europäischen Jugendkarte EURO26 (und jede Menge weiterer Informationen zu kulturellen Veranstaltungen, Reiseangeboten, ...) gibt es unter http://www.cjp.nl.

Ebenso sind die Niederlande Programmland im europäischen Aktionsprogramm Erasmus+ JUGEND IN AKTION. Die niederländische Nationalagentur für die Umsetzung des Programms ist das Nederlands Jeugdinstituut Internationaal mit Sitz in Utrecht.

Weitere Informationen zu den Niederlanden für junge Leute auf dem Europäischen Jugendportal: http://europa.eu/youth/NL_de

nach oben