x

Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße Zurücksetzen

Partizipation und Citizenship

Politische Bildung
Freiwilliges Engagement

Politische Bildung

Der Begriff der politischen Bildung wird als solcher in Polen nicht benutzt, da Assoziationen mit politischer Indoktrination und dem sozialistischen System dabei kaum zu vermeiden sind. Dennoch gibt es, nur unter anderem Namen (Demokratieerziehung, staatsbürgerliche Bildung oder ähnliches), politische Jugendbildung im Sinne einer Vermittlung von Kenntnissen über Staat, Gesellschaft und politische Strukturen, einer Befähigung zur Wahrnehmung und Ausübung demokratischer Rechte und Pflichten. Angebote dieser Art machen unter anderem einige der in der Föderation Polnischer Begegnungsstätten (FPDS - Federacja Polskich Domów Spotka?) zusammengeschlossenen Häuser.

Parteipolitisches Engagement zeigt nur ein marginaler Teil der Jugendlichen. Zwar hat fast jede Partei eine ihr nahe stehende Jugendorganisation, doch sind deren Mitgliederzahlen verschwindend gering.

Seit vielen Jahren findet jährlich am 1. Juni, an dem in Polen der Internationale Kindertag begangen wird, das Kinder- und Jugendparlament (Sejm Dzieci i M?odzie?y) statt. Es wird vom seit 1994 bestehenden Zentrum für Politische Bildung (Centrum Edukacji Obywatelskiej) organisiert.

Freiwilliges Engagement

Informationen zum Thema "Freiwilliges Engagement (Voluntary Activities)" erhalten Sie im European Knowledge Centre for Youth Policy unter http://youth-partnership-eu.coe.int/youth-partnership/ekcyp/By_country/Poland.html 

Im April 2014 hat der Verein Klon/Jawor die Publikation 'Soziales Engagement der Polen' (Zaanga?owanie spo?eczne Polek i Polaków) herausgebracht. Daraus geht hervor, dass es unterschiedliche Formate und Auffassung vom Konzept des freiwilligen Engagements in Polen gibt. Unter anderem fließen hier ein: 

  • das freiwillige und unbezahlte Engagement in einer Organisation oder einem Verein,
  • das freiwillige und unbezahlte Engagement für Menschen außerhalb der Familie und des Freundeskreises sowie in der Gemeinde, Nachbarschaft etc., ohne dass ein Verein oder eine Organisation zwischengeschaltet sind,
  • die Freiwilligenarbeit für eine Kirche oder religiöse Organisation,
  • soziale Aktivitäten im Rahmen des zuvor genannten Engagements,
  • philanthropische Aktivitäten, also Geld- oder Sachspenden.

Ehrenamtlich engagieren sich etwa ein Drittel der Polinnen und Polen. 16 % helfen Menschen außerhalb der Familie und des Freundeskreises, 14 % sind in der Gemeinde aktiv. Ein Zehntel etwa engagiert sich in der Kirche. Fast drei Viertel aller Polinnen und Poeln hat 2013 Geld gespendet. Die meisten Spenden erhält dabei die Stiftung 'Großes Orchester der Weihnachtshilfe', die ihre Einnahmen zur Unterstützung Kranker, vor allem Kinder, einsetzt sowie zur Gesundheitsföderung und Präventionsarbeit.

Mehr zum Thema 'Freiwilligenarbeit' und die Studie zum Nachlesen (auf Polnisch erschienen) auf der Website von http://civicpedia.ngo.pl/wiadomosc/978536.html

nach oben