x

Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße Zurücksetzen

Kultur und Kreativität

Kulturelle Bildung von Kindern und Jugendlichen fällt in den Verantwortungsbereich des Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport. Sie findet vor allem im Rahmen des Schulunterrichts statt, in den Fächern Kunsterziehung (Výtvarná výchova) und Musik (Hudební výchova).

Es bestehen Partnerschaften zwischen Schulen und professionellen Künstler(inne)n bzw. kulturell orientierten Organisationen. Jedoch gibt es von Regierungsseite keine Empfehlungen oder spezifischen Initiativen, um solche Partnerschaften zu unterstützen. Sie sind also allein vom Engagement der jeweiligen Schule abhängig.

Eine wichtige Rolle spielen auch die so genannten Elementarkunstschulen (Základní um?lecké školy), die auf eine lange Tradition zurückblicken können. Sie bieten Kunst- und Musikunterricht in den verschiedensten Bereichen an. Die meisten Kinder und Jugendlichen, die diese Schulen besuchen, lernen ein Instrument. Weniger Kinder nehmen Angebote im Bereich der bildenden Künste wahr. Darüber hinaus gibt es Tanz-, Literatur- und Theaterabteilungen. Die Elementarkunstschulen betätigen sich auch als „Entdecker“ von Talenten und gelten als „Vorratskammern“ für professionelle und Laiengruppen, insbesondere im musikalischen Bereich. Unter den Kunstschulen werden regelmäßig Wettbewerbe ausgetragen. Viele Absolvent(inn)en setzen den Unterricht an Kunstschulen, die an Ober- und Hochschulen angesiedelt sind, fort. Derzeit gibt es landesweit rund 480 Elementarkunstschulen. Haupteinnahmequelle sind die Gebühren, die von den Schüler(inne)n für den Unterricht gezahlt werden müssen.

Darüber hinaus realisiert und unterstützt das Ministerium für Bildung, Jugend und Sport spezielle Programme im Bereich der kulturellen Bildung, darunter auch Wettbewerbe und Vorführungen für Schüler/-innen mit besonderem Förderbedarf. Des Weiteren fördert das Ministerium Verbände, die Aktivitäten zur Kunst- und Musikerziehung für Kinder und Jugendliche anbieten.

Im gesamten Land existieren Kunstwerkstätten und -seminare für Kinder und Jugendliche, die von Kulturinstitutionen und Verbänden aller Arten veranstaltet werden. Jungen Menschen wird dabei die ganze Vielfalt von künstlerischen Aktivitäten vermittelt und sie erhalten die Möglichkeit, ihre Geschicklichkeit und ihre Kenntnisse in einem gewählten Bereich zu vertiefen. 

Einer der Verbände, die solche Aktivitäten für Kinder und Jugendliche anbieten, ist die Gesellschaft der Kunstfreunde (Klub p?átel um?ní – KPU), die bereits im Jahr 1900 gegründet wurde und ihre Arbeit nach der Unterbrechung durch den Zweiten Weltkrieg und der Zeit des kommunistischen Regimes 1993 wieder aufnahm. Sie bietet Aktivitäten im Bereich Kunsterziehung, Musik und Theater an. Die Mehrheit der Mitglieder sind Kinder und Jugendliche, es gibt jedoch keine Altersbeschränkungen.

Quellen:

  • Europäische Kommission/Exekutivagentur für Bildung, Audiovisuelles und Kultur: Arts and Cultural Education at School in Europe in the Czech Republic, Brüssel 2007/2008. Download. 
  • Europäische Kommission/Exekutivagentur für Bildung, Audiovisuelles und Kultur: Arts and Cultural Education at School in Europe, Brüssel 2009. Download.
nach oben