x

Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße Zurücksetzen

Austauschjahr in den USA: PPP macht's möglich (06.08.2019)

Das Parlamentarische Patenschafts-Programm (PPP) gibt seit 1983 jedes Jahr Schülerinnen und Schülern sowie jungen Berufstätigen die Möglichkeit, mit einem Stipendium des Deutschen Bundestages ein Austauschjahr in den USA zu erleben. Zeitgleich sind junge US-Amerikaner/-innen zu einem Austauschjahr zu Gast in Deutschland. Das PPP ist ein gemeinsames Programm des Deutschen Bundestages und des US-Kongresses. Es steht unter der Schirmherrschaft des Bundestagspräsidenten.

Bewerbung Schüler/-innen

Schüler/-innen müssen zum Zeitpunkt der Ausreise (Stichtag: 31. Juli) mindestens 15 und dürfen höchstens 17 Jahre alt sein. In Deutschland betreuen, verteilt über die 299 Bundestagswahlkreise, fünf Austauschorganisationen das PPP für Schülerinnen und Schüler. Bei Nutzung des Online-Formulars zur Bewerbung wird die Bewerbung nach Eingabe der Wahlkreisnummer automatisch an die zuständige Austauschorganisation geleitet. Für die Bewerbung per Post gilt: Das Formular muss direkt an die für den Wahlkreis zuständige Austauschorganisation geschickt werden.

Bewerbung Junge Berufstätige/Auszubildende

Junge Berufstätige und Auszubildende müssen zum Zeitpunkt der Ausreise (Stichtag: 31. Juli) ihre Berufsausbildung abgeschlossen haben und dürfen höchstens 24 Jahre alt sein. Sie können sich während der Bewerbungsphase direkt online bei der GIZ bewerben oder ihre Bewerbung per Post schicken an:
Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH
OE 3910 / PPP
Friedrich-Ebert-Allee 40
53113 Bonn

Für die Bewerbung per Post ist das offizielle Bewerbungsformular zu verwenden (PDF 97,4 KB).

Bewerbungsfrist und weitere Infos

Die Bewerbungsfrist für das Programm endet am 13. September 2019.

Alle Informationen zum PPP gibt es auch auf der Webseite des Deutschen Bundestags.

Quelle: Deutscher Bundestag