x

Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße Zurücksetzen

DFJW veröffentlicht die Ausschreibung „Europa, jetzt erst recht!" (22.07.2020)

Das Deutsch-Französische Jugendwerk (DFJW) veröffentlicht anlässlich der deutschen EU-Ratspräsidentschaft die Ausschreibung „Europa, jetzt erst recht!".

Ziel der Ausschreibung ist es, den Austausch über Europa und die europäische Zukunft unter deutschen, französischen und europäischen Jugendlichen zu fördern.

Das Format des geförderten Projektes ist dabei frei wählbar und kann als physischer Austausch, als digitale Begegnung oder auch als eine hybride Begegnung mit einer Online-Phase und einem physischen Treffen umgesetzt werden. Ein digitaler „Hangout“ kann also ebenso gefördert werden wie ein Workcamp, ein Bildungsseminar, Sporttreffen, Konferenzen, Diskussionsrunden, Tutorials oder ein „klassisches“ Begegnungsprojekt.

Die bilateralen und trilateralen Jugendbegegnungen über europäische Themen und Projekte können mit bis zu 15.000 Euro pro Projekt gefördert werden.

Ein förderwürdiges Projekt sollte sich mit einem oder mehreren der folgenden Schlüsselthemen beschäftigen.

  • Die Zukunft Europas aus der Sicht von jungen Europäer(inne)n. Wie geht es weiter nach dem Brexit und der Corona-Krise?
  • Die Corona-Krise als europäische Erfahrung und Herausforderung
  • Berufsausbildung, Unternehmertum und künstliche Intelligenz
  • Nachhaltige Entwicklung und Umweltschutz
  • Sport und Kultur

Alle Informationen zur Ausschreibung und zu den Antragsformularen gibt es auf der Internetseite des DFJW.

Einsendeschluss ist der 30. eines Monats bis einschließlich November 2020.

Quelle: Deutsch-Französischen Jugendwerk