x

Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße Zurücksetzen

Die Deutsche Sportjugend engagiert sich im Jahr 2020 weiterhin für den deutsch-afrikanischen Jugendaustausch (11.11.2019)

Das Förderprogramm „weltwärts Begegnungen – außerschulische Begegnungsprojekte im Kontext der Agenda 2030“ stärkt Begegnung und Miteinander im internationalen Jugendaustausch mit Ländern des globalen Südens. Seit Juli 2016 können in der Förderlinie des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) Anträge für Jugendgruppenaustausche mit Entwicklungs- und Schwellenländern (DAC-Liste) gestellt werden. Inhaltlich sind die Projekte auf die Auseinandersetzung mit einem der 17 Nachhaltigkeitsziele (Sustainable Development Goals) ausgerichtet.

Die Deutsche Sportjugend (dsj) ist als strategischer Partner von Engagement Global und BMZ für die Förderung und Unterstützung der Projekte aus dem organisierten Sport zuständig.

Hierzu wurde die bestehende Partnerschaft nun bis Ende 2020 verlängert und das Projektteam der dsj steht somit auch im nächsten Jahr für Fragen und Beratung rund um die Partnersuche und Antragstellung zur Förderlinie zur Verfügung.

Wer mit seiner Jugendgruppe im Alter von 16-30 Jahren Interesse an einem internationalen Jugendaustausch hat, um den Jugendlichen neben dem gemeinsamen Sporttreiben die Möglichkeit zu geben, sich aktiv mit globalen Themen auseinanderzusetzen, kann sich an die Kolleg(inn)en der dsj wenden.

Weitere Informationen zu der Förderlinie finden Sie auf der Internetseite der Deutschen Sportjugend

Quelle: Deutsche Sportjugend