x

Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße Zurücksetzen

Freiwilligendienstplattform der Afrikanischen Union mobilisiert Akteure aus allen Ländern Afrikas (02.09.2019)

Die Staats- und Regierungschefs der Afrikanischen Union haben in dem Beschluss Assembly/AU/Dec.274 (XVI) die Jugendfreiwilligenarbeit als Instrument zur Stärkung der Jugend und Treibkraft für die Entwicklung des Kontinents anerkannt. Mithilfe der kontinentweiten „Volunteerism Linkage Platform“ (VLP) und des „Volunteer Management System“ (VMS) möchte die Kommission der Afrikanischen Union (AUC) in der Freiwilligenarbeit tätige Akteure aus allen Ländern Afrikas mobilisieren, um die Vorteile und das Potenzial von Freiwilligenarbeit und Austauschprogrammen zu bündeln und auszuschöpfen.

Im September 2018 lud die AUC erstmals zu einem Workshop, um gemeinsam mit Akteuren aus dem Bereich der Freiwilligenarbeit aus ganz Afrika zusammen über die Möglichkeiten einer solchen Plattform zu beraten.

Das zweite African Volunteerism Forum findet in diesem Jahr vom 24. bis 26. Oktober in Kigali, Ruanda, statt. Im Mittelpunkt stehen dabei die Analyse und Bewertung der bislang erzielten Fortschritte. Weitere Themen sind die nächsten Schritte und die zukünftige Ausrichtung des African Volunteerism Forum. Die gemeinsam identifizierten Schritte sollen in ein Empfehlungspapier aufgenommen werden.

Die Deutsch-Afrikanische Jugendinitiative (DAJ) unterstützt den Prozess durch die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) in Addis Ababa. So veranstaltete das DAJ-Team in der GIZ im März dieses Jahres einen Workshop zur Entwicklung einer Open-Source-Software. Mit der neuen Software wird das Management der Freiwilligen innerhalb der jeweiligen Programme optimiert. Auch die weitere Entwicklung des Online-Tools zur besseren Vernetzung von Freiwilligendiensten für ganz Afrika wird eng begleitet, so bei einem Workshop, auf dem die Fortschritte des Volunteer-Management-Systems vorgestellt und diskutiert wurden.

Quelle: Newsletter der Deutsch-Afrikanischen Jugendinitiative August 2019