x

Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße Zurücksetzen

Jugendkonferenz in Island: Jugendliche wünschen sich besseres Verständnis über Grenzen hinweg (13.02.2020)

Jugendliche in der nordischen Region möchten lernen, sich über Landesgrenzen hinweg besser zu verstehen. Sie wollen innovatives Denken im Sprachunterricht verankern und viele Möglichkeit erhalten, sich zu treffen und sich über nationale Grenzen hinweg auszutauschen. Dies waren die klaren Botschaften und Ergebnisse, die eine Gruppe junger Erwachsener auf einer Konferenz in Island an nordische Politiker richtete.

Kurz vor Neujahr trafen sich 78 junge Menschen aus der ganzen nordischen Region für drei Tage in Island, um sich über Sprachen auszutauschen. Sowohl das Engagement als auch die sprachliche Vielfalt der Teilnehmer, die Dänisch, Finnisch, Färöisch, Grönländisch, Isländisch, Norwegisch, Samisch und Schwedisch sprachen, waren beeindruckend. Jugendliche mit Migrationshintergrund und Sprecher anderer Minderheitensprachen nahmen ebenfalls an der Konferenz teil. Um sicherzustellen, dass alle mindestens eine Sprache sprachen, wurde die Konferenz auf Englisch abgehalten, es gab jedoch viele Möglichkeiten, die Sprachen der anderen zu hören. Eine der ausschlaggebenden Botschaften der Veranstaltung war, dass persönliche Begegnungen zwischen Menschen von verschiedenen Seiten der Grenzen das Interesse am Erlernen von Sprachen wecken.

Genau das hatte die isländische Ministerin Lilja Dögg Alfreðsdóttir (Ministerin für Bildung, Kultur und Wissenschaft) gehofft, als sie die Initiative ergriff, die Konferenz auszurichten. Sie hörte auch genau zu, was die Jugendlichen am Ende der Veranstaltung zu sagen hatten.

Weitere Informationen über die Konferenz und die Bedeutung des gegenseitigen Verständnisses in der nordischen Region finden Sie auf der Internetseite der Nordic Cooperation in einem Video.

Quelle: Nordic Cooperation