x

Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße Zurücksetzen

Österreich: Aktuelle Studie zum Umgang von Kindern und Jugendlichen mit Bildern im Internet (17.03.2016)

Smartphone Bild mit Emoticons. Bildquelle: geralt / pixabay.de

Smartphone Bild mit Emoticons. Bildquelle: geralt / pixabay.de

Bilder sind die neuen Worte: Saferinternet.at präsentiert eine neue Studie zum Thema „Jugendliche Bilderwelten im Internet“. 507 Kinder und Jugendliche von 8-17 Jahren wurden zu ihrem Umgang mit Bildern im Netz befragt.

Die Studienergebnisse zeigen deutlich, dass sich das Internet als wichtiger Teil der kreativen Freizeitgestaltung von Kindern und Jugendlichen etabliert hat. Besonders Bilder spielen dabei eine große Rolle spielen: Bereits 88 Prozent der Jugendlichen veröffentlichen pro Woche zumindest ein Foto oder Video im Internet. Mehr als ein Drittel (35 %) teilt wöchentlich sogar mehr als zehn Bilder in Sozialen Netzwerken.

Auf häufigsten wird WhatsApp zum Teilen von Bildern genutzt (89 %), gefolgt von Facebook (56 %). Dahinter liegen bereits die Bilder-Netzwerke Instagram (51 %), Snapchat (39 %) und YouTube (13 %). Besonders auffallend: Instagram wird von doppelt so vielen weiblichen wie männlichen Jugendlichen genutzt. Bei Snapchat ist dieser Unterschied sogar noch größer (58 % zu 22 %). 

Die Studie erhält weitere Informationen zu folgenden Themen:

  • Mehr als nur Schnappschüsse
  • Bilder und Emojis sagen mehr als 1000 Worte
  • Herausforderung Urheberrecht
  • Eltern verletzen Privatsphäre ihrer Kinder
  • Der Umgang mit Bildern will gelernt sein

Über die Studie
Die Initiative Saferinternet.at, koordiniert vom ÖIAT in Kooperation mit der ISPA, beauftragte das Institut für Jugendkulturforschung mit einer Studie zum Thema „Der Umgang von Kindern und Jugendlichen mit Bildern im Internet“. Bei dieser repräsentativen Online-Umfrage wurden 407 Jugendliche zwischen 11 und 17 Jahren zu ihrem Umgang mit Bildern im Internet befragt. Zusätzlich wurde mit 100 Kindern von 8 bis 10 Jahren zu diesem Thema in Workshops gearbeitet.

Weitere Informationen zu der Studie erhalten Sie auf der Internetseite von saferinternet.at

Quelle: saferinternet.at