UK: Ausgaben für Kinder- und Jugendhilfe um 1 Milliarden Pfund gesunken (14.10.2019)

Aufgrund von Einsparungsmaßnahmen sind innerhalb des vergangenen Jahrzehnts die Ausgaben im Kinder- und Jugendhilfebereich in England um 1 Milliarden Pfund gesunken, das entspricht einem Rückgang um 73% seit 2010.

Und das hat Konsequenzen. Über 750 Jugendclubs mussten in den vergangenen Jahren schließen und rund 14 500 Stellen in der Jugend- und Sozialarbeit wurden gestrichen. Gleichzeitig steigen die Jugendkriminalität sowie die Anzahl der Jugendlichen, die unter psychischen Krankheiten und Einsamkeit leiden und Obdachlos sind.

Zu diesem Ergebnis kommt die Labour Party nach einer Auswertung der Staatsausgaben und Statistiken des Department of Education.
Die Antwort der Labour Party ist eine "Only Young Once" - Strategie, die eine umfassende Jugendhilfe mit gesundheitspolitischen Ansatz vorsieht.

Quelle: https://labour.org.uk/press/