x

Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße Zurücksetzen

Projektdokumentation

In der Projektdokumentation findet sich eine Vielzahl ausgewählter Projekte der internationalen Jugendarbeit. Die Beispiele sollen Anregungen, konkrete Hinweise und direkte Kontakte geben. Nachahmen erwünscht!

Youth4media 2002 - Internationales Jugendmedienprojekt

Kontakt

Arbeitskreis Ostviertel e.V. - Bürgermedienzentrum
Ansprechpartner: Benedikt Althoff
Münster
Fon: 0251 60967-3
benno(at)muenster.de
http://bennohaus.info/

Projektart

Medienprojekt

Projektzeitraum

19.08.2002 - 31.08.2002

Ebene

multinational

Teilnehmerprofil

Jugendliche, Alter 17-25 Jahre


Kurzbeschreibung

Das Jugendmediencamp bringt junge Menschen zusammen, die sich durch den Einsatz verschiedener Medien mit verschiedenen Kulturen auseinandersetzen. Bei den Jugendlichen sollen dadurch auch interkulturelle Lernprozesse in Gang gesetzt werden.

Methoden

In multimedialen Workshops und Schulungen in den Bereichen Audio, Video, Text- und Internetanwendung lernen die Jugendlichen den Umgang mit den Medien. Sie erarbeiten Audiodokumente und Videobeiträge zu einem bestimmten Themenbereich, der jährlich neu definiert wird.

Höhepunkt des Jugendmediencamps war das „Youth4media 2002“-Festival. Es vereinigte New Media, Art, Action und Internet. Das Festival wurde von den Teilnehmenden des Jugendmediencamps organisiert, durchgeführt und medial aufbereitet.

Rahmenbedingungen: Arbeitssprachen sind Deutsch und Englisch. Kenntnisse in Videoarbeit und im Umgang mit dem Internet sind von Vorteil. Die Teilnahme ist kostenlos.

Finanzierung

Europäische Mittel, Landesmittel

Ministerium für Frauen, Jugend, Familie und Gesundheit Nordrhein-Westfalen

Kooperationspartner

Einrichtungen der offenen Jugendarbeit in Münster und Umgebung; Offener Kanal TV Münster

Ergebnisse und Dokumentation

Die erarbeiteten Videobeiträge sind auf der nachfolgenden Website dokumentiert.