x

Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße Zurücksetzen

Projektdokumentation

In der Projektdokumentation findet sich eine Vielzahl ausgewählter Projekte der internationalen Jugendarbeit. Die Beispiele sollen Anregungen, konkrete Hinweise und direkte Kontakte geben. Nachahmen erwünscht!

Die Odyssee des Freiwilligendienstes

Kontakt

Prospective Internationale
Ansprechpartner: Georges Drouet
Brüssel
Fon: +32 2 5383053
http://3-1416.org/

Projektart

Langzeitprojekt, Medienprojekt

Projektzeitraum

21.02.2002 - 07.05.2002

Projektort

weltweit

Ebene

multinational

Teilnehmerprofil

21 junge Regisseurinnen und Regisseure, Alter 18-28 Jahre


Kurzbeschreibung

Vier Monate lang reisten sieben Teams durch die Welt, um Projekte des Freiwilligendienstes in 43 Ländern zu dokumentieren. Insgesamt wurden 49 vierminütige Reportagen erstellt, die im Sommer und Herbst 2002 im Fernsehen ausgestrahlt wurden. Die Reportagen beleuchteten die Arbeit von freiwillige Helfer(inne)n, die auf fünf Kontinenten in den unterschiedlichsten Bereichen arbeiten, wie z. B. Gesundheit, Erziehung, Demokratisierung oder Umwelt.

Methoden

Die Reportagen richteten sich vor allem an junge Menschen, um sie mit den verschiedenen Formen des Freiwilligendienstes bekannt zu machen. Die Fernsehsendungen waren interaktiv ausgerichtet. Zuschauende konnten per Telefon oder E-Mail jede Reportage bewerten. Am Ende durfte das Team, das die meisten Punkte für seine Reportage erreicht hat, einen Spielfilm drehen.

Die Arbeitsbedingungen waren teilweise schwierig, wenn nicht sogar gefährlich, da die Behörden in den bereisten Ländern den Reportagen nicht immer begeisternd gegenüber standen. Manchmal musste auch heimlich gedreht werden.

Den Teams stand ein Berater zur Seite. Sprachkenntnisse in mindestens einer Sprache (Englisch, Französisch, Spanisch) waren Voraussetzung für die Teilnahme. Kenntnisse im Umgang mit Kameraführung, Filmschneidetechniken und Berichterstattung sowie mit modernen Kommunikationsmitteln wurden ebenfalls vorausgesetzt.

Vor- und Nachbereitung

Die Vorbereitungen für dieses Projekt begannen im August 1999. Eine Woche vor Reisebeginn trafen sich alle Beteiligten in Brüssel zu einem Vorbereitungstreffen, um die Dreier-Teams zu bilden und die Ausrüstung zu prüfen.

Finanzierung

Europäische Mittel, Sonstige

Aktionsprogramm JUGEND (80 000 €); UNO-Mittel (20 000 €)

Kooperationspartner

Belgisches Außenministerium; Europäischer Freiwilligendienst der Europäischen Kommission; Französische Gemeinschaft Wallonie-Brüssel; Sony Professional; Subrosa; SGFX NETWORK; verschiedene TV-Kanäle weltweit

Ergebnisse und Dokumentation

Weitere Informationen zum Projekt sind auf der nachfolgenden Website abrufbar.

Link(s)

3-1416.org