Projektdokumentation

In der Projektdokumentation findet sich eine Vielzahl ausgewählter Projekte der internationalen Jugendarbeit. Die Beispiele sollen Anregungen, konkrete Hinweise und direkte Kontakte geben. Nachahmen erwünscht!

Solidarisches Handeln gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit

Kontakt

Service Civil International Deutscher Zweig e.V.
Ansprechpartner: Ulrich Hauke
Bonn
Fon: 0228 212086-7
info(at)sci-d.de
http://www.sci-d.de

Projektart

Jugendbegegnung, Workcamp

Projektzeitraum

01.07.2010 - 22.07.2001

Länder

Deutschland, Spanien

Ebene

binational

Teilnehmerprofil

Jugendliche, junge Erwachsene, Alter 17-26 Jahre


Kurzbeschreibung

Ziel des Workcamps war die Nutzung des Camps und des gemeinsamen Arbeitens als Übungsplattform für Kommunikation und gemeinsames Handeln für benachteiligte Jugendliche. Die Teilnehmenden sollten Toleranz und Verständnis für andere Sichtweisen, ethische und moralische Vorstellungen und Verhaltensweisen entwickeln.

Methoden

Zentraler Teil war die Arbeit im und am Schullandheim in Cluvenhagen bei Bremen. Außerdem wurden in verschiedenen Workshops Themen wie Rassismus und die Situation von ausländischer Wohnbevölkerung in Deutschland und Spanien diskutiert. Die Jugendlichen entwickelten Perspektiven für die eigene Lebensplanung und die gesellschaftliche Integration. Außerdem praktizierten sie Kommunikation und gemeinsame Arbeit vor dem Hintergrund sprachlicher, kultureller und sozialer Barrieren und Unterschiede.

Die Durchführung eines 'russischen', 'spanischen' und 'deutschen' Abends bot den Jugendlichen die Gelegenheit, auch Freiräume gemeinsam zu gestalten.

Rahmenbedingungen: Zwei Sprachmittlerinnen, beide mit SCI-Campleiter/-innen/ausbildung, begleiteten die Gruppen im Workcamp. Die deutschen Jugendlichen wurden aktiv in die Planung des Workcamps einbezogen. Die spanischen Jugendlichen wurden erst relativ spät für die Teilnahme am Workcamp gewonnen und konnten so nicht in die aktive Programmplanung einbezogen werden.

Vor- und Nachbereitung

Auf beiden Seiten wurden Vorbereitungsseminare für die Teilnehmenden durchgeführt.

Finanzierung

Kinder- und Jugendplan des Bundes (KJP), Teilnahmebeiträge


Kooperationspartner

Dirección General Deportes y Juventud, Junta Castilla y León, Valladolid/Spanien