x

Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße Zurücksetzen

Projektdokumentation

In der Projektdokumentation findet sich eine Vielzahl ausgewählter Projekte der internationalen Jugendarbeit. Die Beispiele sollen Anregungen, konkrete Hinweise und direkte Kontakte geben. Nachahmen erwünscht!

Gemeinsam ins 21. Jahrhundert - Deutsch-Russisches Jugendforum

Kontakt

Deutsch-Russisches Forum e.V.
Ansprechpartner: Anja Kretzer
Berlin
Fon: 030 263907-13
kretzer(at)deutsch-russisches-forum.de
http://www.deutsch-russisches-forum.de

Projektart

Jugendbegegnung, Kulturbegegnung

Projektzeitraum

11.05.2002 - 17.05.2002

Projektort

Moskau (Russische Föderation) / Berlin

Ebene

binational

Teilnehmerprofil

280 deutsche und russische Jugendliche


Kurzbeschreibung

Die Gewinnerinnen und Gewinner der unter der Schirmherrschaft von Frau Ljudmila Putina und Frau Doris Schröder-Köpf stehenden deutsch-russischen Spracholympiade wurden zum deutsch-russischen Jugendforum nach Moskau (11.- 14.5.2002) und Berlin (15.-17.5.2002) eingeladen.

Das Festival wurde am 11. Mai mit einem großen Fest im Moskauer Hotel Rossija eröffnet. An den folgenden Tagen hatten die Jugendlichen im Rahmen der ersten Wettbewerbe und der kulturellen Rahmenveranstaltungen Gelegenheit, sich kennen zu lernen und erste gemeinsame Erfahrungen zu sammeln.

Methoden

Am 15. Mai ging es nach Berlin, wo die Teilnehmenden Gerhard Schröder im Kanzleramt stürmisch feierten und vom russischen Botschafter zum Empfang in die Botschaft Unter den Linden eingeladen waren.

Am 16. Mai trafen die 20 Gruppen im Rahmen des Aktionstages mit ihren Kooperationspartnern zusammen: Zirkusbesuche, Atelierbesichtigungen, Führungen und Interviews, Theaterproben und Diskussionsrunden wurden geboten.

Auf der Abschlussveranstaltung präsentierten die Teilnehmenden im Rahmen eines abwechslungsreichen Festprogramms mit Theateraufführungen, Videopräsentationen und musikalischen Collagen ihre Projekte. Alle Teilnehmenden erhielten Preise. Der erste Preis war eine Informationsreise nach Bonn, Brüssel und Strasbourg. Krönender Abschluss des Abends war der Auftritt der Rockgruppe Scorpions.

Rahmenbedingungen: Die Jugendlichen arbeiteten in gemischt deutsch-russischen Gruppen und wurden von Pädagog(inn)en, fachkundigen Kooperationspartnern und prominenten Persönlichkeiten fachlich begleitet.

Finanzierung

Auswärtiges Amt, Sponsoren, Stiftungen

Stiftungen: Robert Bosch Stiftung GmbH; Stiftung Mercator GmbH; Stiftung West-Östliche Begegnungen

Ergebnisse und Dokumentation

Weitere Informationen zum Projekt auf der nachfolgenden Website.