x

Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße Zurücksetzen

Projektdokumentation

In der Projektdokumentation findet sich eine Vielzahl ausgewählter Projekte der internationalen Jugendarbeit. Die Beispiele sollen Anregungen, konkrete Hinweise und direkte Kontakte geben. Nachahmen erwünscht!

Jugendbegegnung Augsburg-Land - Samara

Kontakt

Kreisjugendring Augsburg-Land
Ansprechpartner: Markus Baier
Augsburg
Fon: 0821 515356
kontakt(at)kjr-augsburg.de
http://www.kjr-augsburg.de/

Projektart

Jugendbegegnung

Projektzeitraum

03.08.2002 - 13.08.2002

Projektort

Samara (Russische Föderation)

Ebene

binational

Teilnehmerprofil

Jugendliche, Alter 15-17 Jahre


Kurzbeschreibung

Die Jugendbegegnung war der Gegenbesuch in Samara im Rahmen des im November 2000 erneuerten Patenschaftsvertrages zwischen dem Kreisjugendring Augsburg-Land und der Partnerorganisation in Samara.

Methoden

Die deutschen Jugendlichen hatten Gelegenheit, die Stadt Samara und ihre Umgebung kennen zu lernen. Ab 8. August nahmen sie am Campprogramm eines Erziehungslagers Soziales Lernen für russische Jugendliche teil. Hier gab es gemeinsame Programmpunkte wie Interaktionspiele, Interviews in Form einer Videodokumentation zu Freizeitgestaltung, Schule, Arbeitsmarkt und Lebenssituation der russischen Jugendlichen sowie eine gemeinsame Abendgestaltung (Disko, Lagerfeuer, Sterne beobachten).

Interaktionsspiele wurden in kompletten, gemischten (Mädchen und Jungen) Gruppen durchgeführt. Bei den gemeinsam ausgerichteten Angeboten wurde darauf geachtet, dass die Kleingruppen homogen verteilt waren und der Einstieg in die Aktionen auch individuell möglich war.

Rahmenbedingungen: Der Jugendbegegnungscharakter konnte nicht durchgängig aufrecht erhalten werden, da die russische Seite bei der Programmplanung keine feste Gruppe Jugendlicher mit vorgesehen hatte.

Von russischer Seite wurde ein Dolmetscher zur Verfügung gestellt. Das deutsche Betreuerteam bestand aus drei erfahrenen Personen, die im Bereich der Jugendarbeit, auch im internationalen Bereich, tätig waren und sind.

Täglich gab es eine gemeinsame Auswertungsrunde über den Programmverlauf und die Erlebnisse und Eindrücke der Jugendlichen.

Vor- und Nachbereitung

Vor- und Nachbereitungstreffen fanden statt.

Finanzierung

Kinder- und Jugendplan des Bundes (KJP), Teilnahmebeiträge

Kooperationspartner

Jugendunion Samara/Russland

Ergebnisse und Dokumentation

Ein Sachbericht wurde erstellt und kann beim Träger (siehe Kontakt) erfragt werden.