Projektdokumentation

In der Projektdokumentation findet sich eine Vielzahl ausgewählter Projekte der internationalen Jugendarbeit. Die Beispiele sollen Anregungen, konkrete Hinweise und direkte Kontakte geben. Nachahmen erwünscht!

Förderung, Entwicklung, Prävention für junge Menschen in sozialen Brennpunkten

Kontakt

IJAB - Fachstelle für Internationale Jugendarbeit
der Bundesrepublik Deutschland e.V.
[damals Internationaler Jugendaustausch- und Besucherdienst
der Bundesrepublik Deutschland (IJAB) e.V.]
Ansprechpartner: Paul Szczesny
Bonn
szczesny(at)ijab.de
http://www.ijab.de

Projektart

Fachkräfteaustausch

Projektzeitraum

09.03.2003 - 16.03.2003

Projektort

Deutschland

Ebene

binational

Teilnehmerprofil

Fachkräfte der Jugendhilfe


Kurzbeschreibung

Im Vordergrund dieses Fachprogramms in Deutschland stand die Intensivierung des Fachdialoges, bei dem vor allem bestimmte Erfahrungswerte in der Thematik für die noch junge Jugendpolitik in der Russischen Föderation konzentriert vermittelt wurden.

Schwerpunkte des Dialoges zwischen den deutschen und russischen Fachkräften der Jugendhilfe waren folgende Themen:

- neue Ansätze und Maßnahmen für Kinder und Jugendliche in sozialen Brennpunkten

- Menschen in Sozialräumen

- Entwicklung und Chancen junger Menschen in sozialen Brennpunkten

- Vernetzung der neuen Ansätze sowie die Ressourcenorientierung

- Integrationspolitik für Migrantinnen und Migranten

- Partizipation – Politik mit Kindern und Jugendlichen.

Methoden

Ein gemeinsames Seminar und die Teilnahme an einer Stadtteilkonferenz in Siegen bildeten den Kern des Fachkräfteaustausches.

Rahmenbedingungen: Von russischer und deutscher Seite standen erfahrene Leitungspersonen zur Verfügung, die die Gruppe begleiteten. Die Verständigung wurde durch einen Dolmetscher gewährleistet.

Finanzierung

Kinder- und Jugendplan des Bundes (KJP), Teilnahmebeiträge

Kooperationspartner

Komitee für Jugendfragen des Krasnodarer Gebietes/Russische Föderation