x

Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße Zurücksetzen

Projektdokumentation

In der Projektdokumentation findet sich eine Vielzahl ausgewählter Projekte der internationalen Jugendarbeit. Die Beispiele sollen Anregungen, konkrete Hinweise und direkte Kontakte geben. Nachahmen erwünscht!

Ich mache dich mit meinem und du mich mit deinem Land bekannt!

Kontakt

Christophorusschule Bonn
Ansprechpartner: Michael Schmidt
Bonn
Fon: 0228 987940
dtnSchü leraustausch(at)christophorusschule-bonn.de
http://www.christophorusschule-bonn.de

Projektart

Langzeitprojekt, Studienfahrt

Projektzeitraum

03.09.2005 - 10.09.2005

Projektort

Bonn und Umgebung

Ebene

binational

Teilnehmerprofil

Jugendliche mit körperlichen, motorischen und geistigen Behinderungen


Kurzbeschreibung

Jugendliche beider Schulen lernten die jeweilige Partnerschule und ihre Mitschüler/-innen aus den beiden Ländern kennen. Außerdem erfuhren sie die Besonderheiten und die Eigenheiten des jeweiligen Gastlandes.

Die Rückbegegnung fand vom 14. bis 21. November 2005 in Djerba und im Süden Tunesiens statt.

Methoden

Schwerpunkt war der direkte Kontakt zwischen den Jugendlichen. Es gab gemeinsamen Unterricht und die Jugendlichen zeigten ihren jeweiligen Gästen ihre Schule und deren Besonderheiten beziehungsweise deren Unterschiede. Weiterhin erfuhren die Schülerinnen und Schüler viel über die landestypischen Eigenheiten und über das Umfeld und die Regionen um die beiden Schulen herum. Alle beteiligten Schüler/-innen äußerten nach dem Austausch den Wunsch, beim nächsten Mal noch mehr von ihren jeweiligen Gastgebern zu erfahren und wünschten sich, dass die Kontakte noch enger werden.

Rahmenbedingungen: Da es sich bei beiden Partnern um Jugendliche mit Behinderungen handelt, war die Organisation und der Ablauf der Begegnung eine große Herausforderung (alleine 10 Jugendliche in Rollstuhlstühlen waren an dem Austausch beteiligt). Zu den 37 beteiligten Jugendlichen kamen 19 Begleitpersonen dazu. Der materielle Aufwand hielt sich in Grenzen, da Eltern und Kollegen, andere Organisationen und Einrichtungen bei der Bewältigung der Aufgaben Hilfestellung leisteten. Die sprachlichen Barrieren wurden mit Hilfe eines eigens dafür konzipierten Bildwörterbuchs und mit Hilfe von Dolmetschern umgangen. Um den Teilnehmenden nach dem Tagesprogramm die Möglichkeit zu geben, sich in ihrer Sprache und Kultur über die vielen fremden Erfahrungen auszutauschen, waren beide Gruppen im jeweiligen Gastland in Hotels untergebracht.

Vor- und Nachbereitung

Die Jugendlichen wurden ein Jahr lang einmal in der Woche in speziell eingerichteten Gruppen auf diese Studienfahrt vorbereitet. In der Nachbereitung wurde eine Dokumentation (Bildertagebuch und Websiteauftritt) mit den Schüler(inne)n erarbeitet.

Finanzierung

Spenden, Sponsoren, Stiftungen, Teilnahmebeiträge, Sonstige

Aktion 5000x Zukunft; Stadt Bonn; Stiftung Jugendhilfe; Preisnachlässe durch lokale Unternehmen und Firmen; Deutsch-tunesische Gesellschaft

Kooperationspartner

UTAIM Centre El May, deutschsprachiger Kulturkreis Djerba, Förderverein: Verein für Körper- und Mehrfachbehinderte, Komitee der Schule in El May/Tunesien

Ergebnisse und Dokumentation

Infos zu den Partnerschulen unter: http://www.christophorusschule-bonn.de/partnerschulen.php

Präsentation der Reise für Mitschüler/-innen, Kolleg(inn)en und Eltern, Bildertagebuch und eine Extra-Dokumentation des gesamten Projektes auf der nachfolgenden Website.

Downloads