x

Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße Zurücksetzen

Projektdokumentation

In der Projektdokumentation findet sich eine Vielzahl ausgewählter Projekte der internationalen Jugendarbeit. Die Beispiele sollen Anregungen, konkrete Hinweise und direkte Kontakte geben. Nachahmen erwünscht!

Lebenswelten Jugendlicher auf dem Land - Interkulturelle Theaterpädagogik

Kontakt

Bildungswerk Blitz e.V.
Ansprechpartner: Juliane Nitschke
Stadtroda
Fon: 036428 517-0
nitschke(at)bildungswerk-blitz.de
http://www.bildungswerk-blitz.de

Projektart

Fachkräfteaustausch

Projektzeitraum

16.05.2008 - 23.05.2008

Projektort

Hütten & Halle/Saale (Sachsen-Anhalt)

Länder

Deutschland, Ukraine

Ebene

binational

Teilnehmerprofil

junge Erwachsene, Erwachsene (mit Migrationshintergrund), Alter 18-35 Jahre


Kurzbeschreibung

Ziel des Projektes war es, dass sich Fachkräfte über die jeweiligen Lebenswelten Jugendlicher im ländlichen Raum austauschen konnten.

Diese Begegnung fand im Rahmen von InterKulturell on Tour statt, einem Projekt zum Aufbau von Kooperationstrukturen zwischen der Internationalen Jugendarbeit und Migranten(selbst)organisationen.

Methoden

Methodische Besonderheit war, dass der Austausch schwerpunktmäßig über spiel- und theaterpädagogische Methoden stattfand. Das ‚Herzstück’ war der Theaterworkshop zum ‚Legislativen Theater’ als eine Form der Problemlösungsfindung. Die Teilnehmenden arbeiteten zum Großteil in binationalen Teams zusammen und hatten intensiv Gelegenheit, einen Einblick in die Arbeitsweise und Lebenswelt des anderen Landes zu erhalten.

Rahmenbedingungen: Das Seminar fand in der Jugendbildungsstätte des BLITZ e.V. in Hütten statt. Dort erfolgte auch die Unterbringung (Mehrbettzimmer mit Vollverpflegung). Die Übersetzung erfolgte hier durch eine Teilnehmerin. In Halle/Saale erfolgte die Unterbringung im Hostel mit Frühstück; Seminar / Workshop wurden an unterschiedlichen Orten abgehalten. Anlaufpunkt war das Reformhaus Halle mit Büro der djo - LV Sachsen-Anhalt. Zwei Übersetzer/-innen standen innerhalb des Seminars / Workshops ganztägig zur Verfügung.

Vor- und Nachbereitung

Vor- und Nachbereitungstreffen fanden zwischen der djo - LV Sachsen-Anhalt und BLITZ e.V. statt. Im binationalen Team wurde sich nur über Mail verständigt und in Hütten vorab die letzten Absprachen gehalten. Während der Begegnung sprach sich das binationale Team regelmäßig ab.

Finanzierung

Kinder- und Jugendplan des Bundes (KJP), Sonstige

Aktion Mensch

Kooperationspartner

djo – Landesverband Sachsen-Anhalt e.V.; Frauenzentrum Wolfen; Thalia Theater Halle; Bernburger Bürgerinitiative für Demokratie und Toleranz; Quartiersmanagement und Kinder- und Jugendrat Halle; Aktionstheater Halle e.V.

Ergebnisse und Dokumentation

Eine Dokumentation liegt in Form eines Filmes vor.