x

Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße Zurücksetzen

Projektdokumentation

In der Projektdokumentation findet sich eine Vielzahl ausgewählter Projekte der internationalen Jugendarbeit. Die Beispiele sollen Anregungen, konkrete Hinweise und direkte Kontakte geben. Nachahmen erwünscht!

Step by Step – the European Future is in YOUth!

Kontakt

SJD - Die Falken KV Duisburg
Ansprechpartner: Frank Witzke
Duisburg
Fon: 0203 26478
kv(at)falken-duisburg.de
http://www.falken-duisburg.de/

Projektart

Jugendbegegnung

Projektzeitraum

18.07.2007 - 28.07.2007

Projektort

Duisburg Rheinhausen

Ebene

trinational

Teilnehmerprofil

30 Jugendliche aus Deutschland, Türkei und Ungarn


Kurzbeschreibung

Das Camp hat drei langjährige, bisher nur bilateral arbeitende Partner, zusammengeführt, und mit den künstlerischen Formen Musik, Video, Theater und Neue Medien versucht, die europäische Zukunft auszuloten.

Methoden

Das Thema Europa sollte nicht als ein geografisch-touristisches Gebilde betrachtet werden. Die Jugendlichen haben sich mit den Lebensbedingungen in Familie, Freizeit, Schule und Berufsausbildung in den verschiedenen Ländern beschäftigt. Aber auch Themen des Verständnisses Europäischer Bürgerschaft und dessen Auswirkungen auf den lokalen Partizipationsrahmen der beteiligten Jugendlichen wurden in den Workshops behandelt.

Es waren keine jungen Künstler/-innen, die zum Projekt kamen, um ihre besonderen Fähigkeiten zu zeigen oder zu trainieren, sondern ganz normale Jugendliche. Sie haben sich nicht zu dem Projekt angemeldet, weil es dort den einen besonderen Workshop gab. Es konnte erkannt werden, wie die eigene Stimme im Rap aus drei verschiedenen Sprachen klingt, wie sich im Theater ein Charakter darstellt oder welches Licht im Dunkeln bei einem Videointerview benutzt werden kann. Das gemeinsame Probieren und Agieren stand im Vordergrund.

Die Ergebnisse der Workshops im Step by Step Camp waren nicht für die Welt außerhalb der Zeltstadt bestimmt, doch innerhalb des Camps war der Rap der größte Hit und wird es für die Teilnehmer/-innen ein Leben lang bleiben: ihr Song, bei dem sie zum ersten Mal im Leben ein künstlerisches Medium als eigene Ausdrucksform sahen.

Rahmenbedingungen: Insgesamt 28 große Zelte bildeten das Step by Step Camp 2007 auf der Wiese der Grundschule Am Borgschen Hof am ehemaligen Duisburger Industriestandort Rheinhausen. Brückensprache war Englisch.

Finanzierung

JUGEND IN AKTION, Sonstige

RT Medien

Kooperationspartner

Ungarn: Sellö Egyesület, Györ; Türkei: ÇADIG, Çanakkale