Projektdokumentation

In der Projektdokumentation findet sich eine Vielzahl ausgewählter Projekte der internationalen Jugendarbeit. Die Beispiele sollen Anregungen, konkrete Hinweise und direkte Kontakte geben. Nachahmen erwünscht!

Gegen Gewalt und Rechtsextremismus

Kontakt

Internationaler Bund - Berufsbildungszentrum Boizenburg
Ansprechpartner: Goetz Salisch
Boizenburg
Fon: 038847 40841
Goetz.Salisch(at)internationaler-bund.de
http://www.internationaler-bund.de/

Projektart

Seminar

Projektzeitraum

23.08.1999 - 04.08.1999

Projektort

Boizenburg

Ebene

multinational

Teilnehmerprofil

Jugendliche, Alter 16-26 Jahre


Kurzbeschreibung

Der Internationale Bund lud rund 50 Jugendliche zu einem Kreativworkshop 'Gegen Gewalt und Rechtsextremismus' nach Boizenburg/Mecklenburg-Vorpommern ein.

Ziel war, durch gemeinsame Aktionen im Workshop zu zeigen, dass Deutsche und Nichtdeutsche auch ohne Agression, Fremdenfeindlichkeit und Gewalt zusammenleben können.

Methoden

In vielen lebendigen Gesprächen und Diskussionen setzen sich die Jugendlichen mit dem Workshopthema auseinander, auch über die organisierten Termine hinaus. Auch die Rolle von Drogen wurde in diesem Zusammenhang diskutiert.

In den Kreativarbeitsgruppen Musik, Metall, Töpfern, Theater und Multimedia konnten sich die Jugendlichen gemäß ihren Interessen künstlerisch-praktisch betätigen und so auch Einblicke in mögliche Berufsfelder erhalten.

Am Ende des Tages gab es jeweils eine Auswertung und die Planung für den nächsten Tag wurde mit den Jugendlichen besprochen. So betrachteten die Jugendlichen die gemeinsam verbrachten Tage auch als ihren Workshop.

Neben den Gesprächen gab es auch Exkursionen nach Hamburg und Schwerin und internationale Abende, wo sich jeweils ein teilnehmendes Land vorstellte.

Kommunikationsprobleme lösten die Jugendlichen selber auf unkonventionelle Art.

Vor- und Nachbereitung

Rahmenbedingungen: Für die deutschen Teilnehmenden fand ein Vorbereitungskurs für Englisch und zu nationalen Besonderheiten der teilnehmenden Länder statt.  Gemeinsam mit den Partnerorganisationen wurden Ziele formuliert und besprochen, was jedes Land in Vorbereitung auf den Workshop tun kann.

Es fand ein Nachbereitungstreffen statt.

Hinweis: Die Ferienzeiten der einzelnen Partnerländer sollten bei der Terminplanung stärker berücksichtigt werden.

Finanzierung

Europäische Mittel

Aktionsprogramm Jugend

Ergebnisse und Dokumentation

Ein Abschlussbericht über den Workshop wurde erstellt.