Projektdokumentation

In der Projektdokumentation findet sich eine Vielzahl ausgewählter Projekte der internationalen Jugendarbeit. Die Beispiele sollen Anregungen, konkrete Hinweise und direkte Kontakte geben. Nachahmen erwünscht!

Eurocamp für Kids "Abenteuer Europa mit den Kindern der Welt"

Kontakt

Landesverband Kinder-und Jugenderholungszentren Sachsen-Anhalt e.V.
Ansprechpartner: Angela Moritz
Güntersberge
Fon: 039488 79366
lvec-kiez(at)gmx.de
http://www.kiez.com

Projektart

Jugendbegegnung, Kinderbegegnung, Kulturbegegnung

Projektzeitraum

31.07.2007 - 09.08.2007

Projektort

Güntersberge/Harz (Sachsen-Anhalt)

Ebene

multinational

Teilnehmerprofil

Kinder und Jugendliche, Alter 12-14 Jahre


Kurzbeschreibung

Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 12 und 14 Jahren aus unterschiedlichen Ländern der Welt treffen sich um gemeinsam 10 erlebnisreiche Tage miteinander zu verbringen.

Durch Integration von sozial benachteiligten Kindern, behinderten Kindern und den unterschiedlichsten gesellschaftlichen, politischen und religiösen Gruppen soll den TeilnehmerInnen im täglichen praktischen Umgang miteinander gezeigt werden, dass ein freundschaftliches und solidarisches Miteinander möglich ist. Das Anliegen einer solchen internationalen Begegnung soll über gemeinsame Aktionen auf Probleme und Wünsche der Kinder hinweisen und reflektieren.

Methoden

Während des 10-tägigen Aufenthalts haben die Teilnehmenden die Möglichkeit ihr Heimatland zu präsentieren und sich mit anderen Teilnehmenden des Eurocamps auszutauschen. Ziel ist es durch internationale Begegnung mit zahlreichen Erlebnissen auch Alltag und Traditionen verschiedener Nationen den Kindern nahezubringen und Barrieren abzubauen.

Rahmenbedingungen: Unterbringung im Kinder- und Erholungszentrum Güntersberge/ Harz. Delegationen werden in Bungalows untergebracht. Hierbei ist es wichtig, dass die Unterbringung international ist. Somit erhalten die Teilnehmenden auch im täglichen Umgang miteinander Eindrücke vermittelt. Die Betreuung erfolgt durch Delegationsleiter und ausgebildete Jugendgruppenleiter. Die Dolmetscher der Delegationen werden bei Workshops oder Gesprächsrunden eingesetzt. Ansonsten verständigen sich die Kinder und Jugendlichen in Englisch.

Vor- und Nachbereitung

Die Vorbereitung der einzelnen Delegationen erfolgte im Allgemeinen über E-Mail und Telefon. Die Programmpunkte sind bereits im Vorfeld festgelegt und somit konnten sich die Teilnehmenden entsprechend in ihrem Heimatland vorbereiten.

Finanzierung

Kinder- und Jugendplan des Bundes (KJP), Spenden, Sponsoren, Teilnahmebeiträge

Ergebnisse und Dokumentation

Das Projekt wird im Internet sowie durch die Presse dokumentiert. Dokumentationen können auch beim Träger angefordert werden. Mehr Infos auf der nachfolgenden Website.