x

Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße Zurücksetzen

Projektdokumentation

In der Projektdokumentation findet sich eine Vielzahl ausgewählter Projekte der internationalen Jugendarbeit. Die Beispiele sollen Anregungen, konkrete Hinweise und direkte Kontakte geben. Nachahmen erwünscht!

EUROROCK '95

Kontakt

Stadt Duisburg - Kulturbüro, Theater und Philharmonie
Ansprechpartner: Peter Bursch
Duisburg
Fon: 0203 3009-262
d.jung(at)stadt-duisburg.de
http://www.duisburg.de/

Projektart

Kulturbegegnung

Projektzeitraum

01.07.1995 - 08.07.1995

Projektort

Duisburg

Ebene

multinational

Teilnehmerprofil

junge Musikerinnen und Musiker, Alter 17-25 Jahre


Kurzbeschreibung

Das Kulturamt der Stadt Duisburg führte das Festival für Rockgruppen und Musiker und Musikerinnen mit Herrn Peter Bursch als Initiator und künstlerischem Leiter durch. Alle Teilnehmenden gehörten Amateurbands an, die ohne Unterstützung nicht die finanziellen Mittel hätten, um im Ausland auftreten zu können.

Das Projekt läuft seit 1993. Auch 2010 findet EUROROCK wieder statt.

Methoden

Das Festival wollte und will Musikern und Musikerinnen aus verschiedenen Ländern die Gelegenheit geben, ihre spezifischen und landestypischen Voraussetzungen Anderen vorzustellen. Andererseits wurden sie im Rahmen eines begleitenden Seminars ohne Rücksicht auf Sprache, Musikrichtung und Instrumenten beherrschung zu neuen 'europäischen Gruppen' zusammengestellt und traten auf. In diesen Euro-Bands kam es nicht auf den Einzelunterricht an, sondern auf die Bandkomposition und das Arrangement. Die Übungsatmosphäre war hervorragend und der Spieleifer der Teilnehmenden nicht zu bremsen. Sprachschwierigkeiten wurden 'überspielt' beziehungsweise war und ist Englisch die Arbeitssprache. Zum Festivalabschluss präsentierten die Euro-Bands jeweils drei eigene Kompositionen und spielten dann noch in ihren Originalbesetzungen.

Rahmenbedingungen: Leitung der Probenarbeit durch sechs musikalisch und pädagogisch erfahrene Dozenten, die für die unterschiedlichen Instrumentengruppen zuständig waren: Bass, Gitarre (2), Schlagzeug, Gesang, Keyboard; Unterbringung der Teilnehmenden und Durchführung des Seminars im Waldjugendheim des Jugendamtes der Stadt Duisburg

Finanzierung

Europäische Mittel, JUGEND IN AKTION

Aktionsprogramm "Jugend"

Kooperationspartner

Waldjugendheim Duisburg

Ergebnisse und Dokumentation

Der Musiksender VIVA war zweimal vor Ort, um in VIVA-News über die Auftakt- und Abschlussveranstaltungen zu berichten. Außerdem berichtete die Presse über das Festival.

Mehr Informationen zu dem Projekt auf der nachfolgenden Website.