x

Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße Zurücksetzen

Projektdokumentation

In der Projektdokumentation findet sich eine Vielzahl ausgewählter Projekte der internationalen Jugendarbeit. Die Beispiele sollen Anregungen, konkrete Hinweise und direkte Kontakte geben. Nachahmen erwünscht!

Aus der Geschichte lernen - Multinationales Jugendlager

Kontakt

Sportjugend Nordrhein-Westfalen e.V.
Ansprechpartner: N. N.
Duisburg
Fon: 0203 7381-826
info(at)lsb-nrw.de
http://www.wir-im-sport.de/templates/sportjugend/show.php3

Projektart

Studienfahrt

Projektzeitraum

06.08.1995 - 15.08.1995

Projektort

Kfar-Saba (Israel)

Ebene

trinational

Teilnehmerprofil

Jugendliche, Alter 16-20 Jahre


Kurzbeschreibung

Die Begegnung wurde von der Sportjugend Nordrhein-Westfalen in Kooperation mit Hapoel Kfar-Saba Israel in der Bildungsstätte "Onim" in Kfar-Saba durchgeführt. Ziel war, Vorurteile abzubauen und neue Kontakte zu knüpfen. Das Programm beinhaltete neben den Workshops auch touristische Aspekte. Ausflüge führten nach Jersualem, Massada, zum Toten Meer und zum See Genezareth.

Methoden

In den Workshops setzten sich die Teilnehmenden über internationale Themen wie "Europa '95-Vereinigung und Grenzen", "Deutschland 50 Jahre nach Kriegsende" und "Holocaust" auseinander. Im Jugendlager lernten die Teilnehmenden die Sitten und Bräuche der anderen Länder kennen.

Rahmenbedingungen: Ein deutsch-israelisches Team bereitete die Begegnung vor. Das Vorbereitungsseminar fand in Israel statt. Für die Deutschen fand ein Informations- und Vorbereitungstreffen im Feriendorf 'Hinsbeck' statt. Englische Sprachkenntnisse wurden vorausgesetzt. Seminarräume für die Workshops waren vorhanden. an technischer Ausstattung standen Kopierer, Telefon, Fotoapparate, Videokameras, Computer zur Verfügung. Für die Ausflüge konnten zwei Reisebusse genutzt werden. Die Unterbringung erfolgte in der Bildungsstätte "Onim" in 4-Bett-Zimmern.

Aufgrund der Altersunterschiede der russischen Teilnehmer (10 von 13 zwischen 23 und 34 Jahre) und mangelnder Sprachkenntnisse blieben diese meist außen vor. Das Mindestalter war auf 16-21 Jahre festgesetzt worden.

Finanzierung

Eigenmittel der beteiligten Träger, Landesmittel, Teilnahmebeiträge

Land Nordrhein-Westfalen

Kooperationspartner

Hapoel Kfar-Saba/Israel

Ergebnisse und Dokumentation

Eine Dokumentation des Projektes liegt vor und kann beim Träger angefordert werden. Siehe Kontakt.