x

Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße Zurücksetzen

Projektdokumentation

In der Projektdokumentation findet sich eine Vielzahl ausgewählter Projekte der internationalen Jugendarbeit. Die Beispiele sollen Anregungen, konkrete Hinweise und direkte Kontakte geben. Nachahmen erwünscht!

Wege in eine europäische Zukunft

Kontakt

Ansprechpartner: N. N.
Bonn
Fon: 0228 645058
info(at)aksb.de
http://www.aksb.de

Projektart

Seminar

Projektzeitraum

15.06.1997 - 21.06.1997

Projektort

Ludwigshafen

Ebene

multinational

Teilnehmerprofil

Journalistinnen und Journalisten, Alter 18-27 Jahre


Kurzbeschreibung

Ziel des internationalen Workshops war die Vermittlung von Handwerkszeug für die journalistische Tätigkeit, die Behandlung aktueller europäischer Themen sowie das Erleben des Zusammenwachsens Europas im Zusammenwachsen der Gruppe.

Am Ende des Workshops sollten die Teilnehmenden unter Berücksichtigung der vermittelten Kenntnisse einen eigenen Artikel zu einem im Workshop behandelten Thema verfassen.

Methoden

In Form von Vorträgen wurden zunächst Kenntnisse theoretisch vermittelt. In Teamarbeit beschäftigten sich die Teilnehmenden mit der Umsetzung der erworbenen Kenntnisse (journalistische Stilformen, Recherche, Schreibstil, Redaktion, Layout).

In Kennenlerneinheiten stellten sich die Teilnehmenden in Form von Partnerinterviews einander vor und stellten auch die Mediensituation in ihren Ländern vor.

Rahmenbedingungen: Der Workshop fand im Heinrich Pesch Haus in Ludwigshafen statt. Seminarsprache war Deutsch. Teilweise wurde auf die unterschiedlichen Sprachkenntnisse der Teilnehmenden zurückgegriffen, um in bestimmten Situationen Informationen exakt zu vermitteln. Die Teilnehmenden kamen auch aus dem Bereich der Jugendarbeit und hatten teilweise bereits mehrjährige Erfahrung im Bereich Journalismus.

Finanzierung

Kinder- und Jugendplan des Bundes (KJP)

Kooperationspartner

Heinrich Pesch Haus Ludwigshafen