x

Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße Zurücksetzen

Überblick über die Strukturen der Jugendverbandsarbeit

Aktuell gibt es in der Slowakei eine große Anzahl verschiedener Jugendverbände. Das Spektrum reicht von Pfadfinderorganisationen über Sportverbände, Hilfsorganisationen bis hin zu Freizeitzentren. Ziel dieser Verbände ist es, den Jugendlichen Möglichkeiten der Freizeitnutzung zu bieten (außerhalb der Schule erzieherisch auf die Jugendlichen zu wirken), die jungen Menschen auf das gesellschaftliche Leben vorzubereiten und eine Grundlage für das Erwachsenenleben zu schaffen.

Kinder- und Jugendverbände sind in den letzten zehn Jahren zu einem integralen Bestandteil der Jugendarbeit in der Slowakei geworden. Aus einer Gesamtzahl von 12 000 Bürgervereinen sind 330 registriert, die systematisch und regelmäßig mit Kindern und Jugendlichen arbeiten. Doch ist die Existenz der Kinder- und Jugendverbände in der Slowakei nicht stabil. Einige von ihnen ändern ihr Programm, schließen ihre Büros oder es werden neue gegründet.

Überregionale Jugendverbände

Der slowakische Jugendrat (Rada mládeže Slovenska - RMS) ist die Dachorganisation für die Interessenvertretung der Kinder- und Jugendverbände in der Slowakei. Derzeit (Stand: April 2016) sind 33 Verbände Mitglied im Jugendrat.

Freizeitzentren (Centrá vo?ného ?asu - CV?) sind staatliche Einrichtungen, die den Kindern und Jugendlichen Aktivitäten in Clubs anbieten oder die Möglichkeit geben, an gelegentlichen Aktivitäten wie Sommercamps, Ausflügen und Exkursionen teilzunehmen. Insgesamt gibt es in der Slowakei 476 Freizeitzentren, die mit rund 175 600 Kindern und Jugendlichen arbeiten (Stand: 2014).

Es gibt in der Slowakei derzeit (Stand: 2014) 14 Jugendinformationszentren, die jährlich von etwa 23 000 Jugendlichen im Alter von 15 bis 18 Jahren besucht werden. Diese jungen Menschen interessieren sich meist für Informationen über Arbeitsmöglichkeiten, Reisen und Studium. Viele Jugendliche kommen aber auch zu den professionellen Mitarbeiter(inne)n der Jugendinformationszentren, um über ihre Probleme zu sprechen und sich Rat zu suchen. Die Zentren bieten zusätzlich eigene Aktivitäten an wie Seminare und Weiterbildungskurse und geben eigene Infomaterialien heraus:

Die Jugendinformationszentren werden von dem Dachverband der Jugendinformations- und Beratungszentren ZiPCEM (Združenie Informa?ných a poradenských centier mladých v SR) koordiniert.

Link
www.icm.sk - Nationales Jugendinformationsportal

Jugendorganisationen

Nachfolgend finden Sie eine Übersicht von Organisationen, die nationalübergreifend in der Slowakei agieren und eine gewisse Anzahl an Mitgliedern vorweisen können. Sie haben entsprechende Kriterien erfüllt, um 2015 durch ein nationales Aktionsprogramm für Jugendorganisationen gefördert zu werden.

nach oben