x

Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße Zurücksetzen

Termine zur internationalen Jugendarbeit

Kontakt

Sabine Isenmann,
Fon: 069 633986-14,
sabine.isenmann(at)igfh.de

Inklusion praktisch!? Kinder mit herkunftsbezogenen Benachteiligungen und individuellen Beeinträchtigungen in Regelinstitutionen

19.09.17 bis 22.09.17
Studienreise/-fahrt, europäisch
Stockholm, Schweden

Kurzinfo

In Deutschland haben es Kinder mit herkunftsbezogenen Benachteiligungen und individuellen Beeinträchtigungen in Regelinstitutionen wie Kita, Schule und Ganztag oft sehr schwer, da sie den Anforderungen der Institutionen nicht immer in hinreichendem Maße gewachsen sind. Die Eltern dieser Kinder fühlen sich teilweise missverstanden und nicht ernst genommen. Das nicht Zurechtkommen wird als individuelles Problem, weniger als gesellschaftliche Herausforderung gesehen.

Im Rahmen der dreitägigen Studienfahrt werden Institutionen besucht und Gesprächsrunden mit Fachleuten angeboten, die deutlich machen, wie das schwedische Sozialsystem die Teilhabe dieser Kinder in Regelinstitutionen sicher stellt, die Eltern unterstützt und welche Fragestellungen sich daraus ergeben.

Zielgruppe: Leitungs- und Fachkräfte in Tagesgruppen, interessierte Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe

Teilnehmer: 20

Kosten inkl. Übernachtung: 560 €. Die Anreise muss individuell gebucht werden.

Der Anmeldeschluss ist nur ein Richtwert. Bitte beim Veranstalter nachfragen.

Anmeldeschluss

31.07.17

Veranstalter

Fachgruppe Tagesgruppen der Internationalen Gesellschaft für erzieherische Hilfen