x

Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße Zurücksetzen

Termine zur internationalen Jugendarbeit

Regaining Europe – Eine politische (Bildungs-)Herausforderung für die Jugendarbeit in Europa

12.03.19 bis 15.03.19
Leipzig, Deutschland

Kurzinfo

Die aktuelle politische Stimmungslage in Europa wirft Schatten auf die Zukunft des Kontinents. Dies betrifft somit vor allem junge Menschen. Spätestens nach der „Paris-Deklaration der EU“ als Reaktion auf die Terroranschläge 2015 und der Brexit-Entscheidung 2016 haben sich verschiedene Akteure im Jugendbereich intensiv mit der Frage beschäftigt, ob und wie Jugendarbeit (Youth Work) einen Beitrag zur Vermittlung und Stärkung europäischer Werte spielen kann? Wie können Jugendpolitik und Jugendarbeit geeignete Grundlagen schaffen, um eine Stärkung des europäischen Bewusstseins junger Menschen und ihrer aktiven Teilhabe an politisch relevanten Diskursen zu fördern? Welche Möglichkeiten bieten die EU-Jugendprogramme Erasmus+ JUGEND IN AKTION und das Europäisches Solidaritätskorps? Welche Handlungsoptionen schafft die neue EU-Jugendstrategie ab 2019?

JUGEND für Europa lädt Fachkräfte, fachliche und politische Entscheidungsträger/-innen aus Praxis, Forschung und Verwaltung sowie europäische und internationalen Netzwerke der Jugendarbeit herzlich ein, sich auf der europäischen Konferenz “Regaining Europe – The Role of Youth Work in Supporting European Cohesion” mit diesen Fragen auseinanderzusetzen.

Veranstalter

Nationalen Agenturen Erasmus+ JUGEND IN AKTION und Europäisches Solidaritätskorps in Deutschland (JUGEND für Europa), Italien (Agenzia Nazionale per i Giovani), Slowenien (Zavod MOVIT NA MLADINA) und EU-CoE youth partnership