x

Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße Zurücksetzen

Griechenland-Special

Für alle, die mit den Mitteln der Internationalen Jugendarbeit einen Beitrag zum deutsch-griechischen Austausch leisten möchten, hat IJAB Stimmen zur beruflichen, politischen und kulturellen Bildung und zur Erinnerungsarbeit aus beiden Ländern eingefangen sowie Informationen zur Landeskunde, Jugendpolitik, Förderprogrammen, Jugendforschung und Jugendorganisationen zusammengestellt. Herausgekommen ist ein Special von der Zivilgesellschaft für die Zivilgesellschaft.

Organisationen im deutsch-griechischen Austausch in Griechenland

Welche Organisationen in Griechenland sind international aktiv und kämen vielleicht als Partnerorganisation in Frage? Nachfolgend finden Sie eine Übersicht von Organisationen, die international, auch im deutsch-griechischen Austausch, aktiv sind. Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Hinweise gerne an die Redaktion.

Organisationen in Griechenland
Name der Organisation Art der AktivitätKontakt

AEGEE Athen

www.aegee-athina.gr

Von der Europäischen Union geförderte, überparteiliche, konfessionslose Studenten-Organisation. Mit über 13 000 Mitgliedern die größte interdisziplinäre Studierenden-Initiative in Europa. Die Arbeit von AEGEE beruht auf der Kooperation der nationalen und europäischen Ebene des Netzwerks. Als Netzwerk europäischer Studierender ist es das Ziel AEGEEs, mit ihren Events und Veranstaltungsreihen die Studierenden Europas (auch über die Grenzen der EU hinaus) näher zusammenrücken zu lassen.Dimitrios Bouloumpasis
(Vizepräsident)
Patision 80, 10434 Athen
Fon: +30 210 8203711
E-Mail: info(at)aegee-athina.gr

ANTIGONE - Information and Documentation Centre on Racism,
Ecology, Peace and Non-Violence

www.antigone.gr


ANTIGONE verfolgt das Ziel, gleiche Chancen und gleiche Behandlung für jeden ohne Diskriminierung zu schaffen und das Bewusstsein für vielfältige Themen wie Diskriminierung, Rassismus, soziale Ausgrenzung, Grundrechte, Umweltschutz, Frieden und Gewaltlosigkeit zu stärken. 2014 nahm ANTIGONE an europäischen und nationalen Projekten teil beziehungsweise koordinierte diese. Die Organisation erstellte Forschungsberichte im Rahmen ihrer Aufgaben als nationaler Vertragspartner (National Focal Point) der Agentur der Europäischen Union für Grundrechte (FRANET) und nahm an ehrenamtlichen Aktivitäten teil und war für deren Organisation und Durchführung zuständig.
Patrizia Deiala
(Projektleiterin)
Ptolemaion 29Α, 54630 Thessaloniki
Fon: +30 2310 285.688
Fax: +30 2310 222.503
E-Mail: patrizia.deiala(at)antigone.gr

ARCTUROS

www.arcturos.gr

Gemeinnützige Umweltschutz-NGO, die 1992 gegründet wurde und das Ziel verfolgt, wildlebende Tier und ihr natürliches Lebensumfeld in Griechenland und darüber hinaus zu schützen. Führt auch wissenschaftliche Untersuchungen, Angebote für den Bereich Umweltbildung und Sensibilisierung der Öffentlichkeit für Fragen der Biodiversität und der Nachhaltigkeit durch, während parallel gegenüber politischen Entscheidungen auf Basis von zielgerichteten Programmen und Lösungen Druck ausgeübt wird.
Hat seit seiner Gründung Freiwillige aus England, Frankreich, Spanien, Deutschland und Rumänien aufgenommen, arbeitet aber auch mit griechischen Freiwilligen, die im Ausland aktiv werden möchten.
Panos Stefanou
(Presse und soziale Netzwerke)
Aetos 53075, Florina
Fon: +30 6946 001618
Fax: +30 23860 41111
E-Mail: pstefanou(at)arcturos.gr

ARSIS – Soziale Organisation für Jugendförderung

www.arsis.gr

Gemeinnützige Organisation, die sich im griechischen und europäischen Raum engagiert. Wurde 1992 eingerichtet und hat Geschäftsstellen in Athen, Thessaloniki, Volos, Kozani, Alexandroupolis sowie in Tirana (Albanien). Ziele:
- Jugendliche, die Gefahr laufen, sozial marginalisiert zu werden beziehungsweise bereits sind, zu unterstützen,
- Kinder, die von Vernachlässigung und Misshandlung bedroht oder betroffen oder Opfer von Kinderhandel sind, kurzzeitig zu beherbergen,
- asylsuchende unbegleitete Minderjährige zu unterstützen,
- die Rechte von Jugendlichen zu schützen,
- gute Praktiken zur Stärkung der sozialen Beteiligung von Jugendlichen zu entwickeln,
- eine bessere Sozialpolitik zur Vorbeugung von sozialer Ausgrenzung zu fordern und
- sozial benachteiligte Gruppen (Familien, die an oder unter der Armutsgrenze leben, Migrantinnen und Migranten, Obdachlose, Gefängnisinsassen, Roma) zu unterstützen.
ARSIS arbeitet in bestehenden Strukturen und interveniert mit konkreten Aktionen in den Städten, in denen sie vertreten ist.

Polikseni Kallini
(Sekretariat)
Ptolemaion 35 & Suggrou,
54630 Thessaloniki
Fon: +30 2310 526150
E-Mail: infothes(at)arsis.gr

Colour Youth

www.colouryouth.gr

LGBT-Jugendvereinigung in Athen. Nichtregierungsorganisation für und mit Unterstützung durch LGBT-Jugendliche (Homosexuelle, Bisexuelle und Transgender) mit 97 Mitgliedern. Colour Youth hat vier Arbeitsgruppen, die von Mitgliedern des Management-Teams koordiniert werden: AG Gemeinschaftsbildung, AG Interessensvertretung, AG Unterstützung, AG Unterstützer.
Colour Youth unterstützt und tritt für die folgenden Werte und Grundsätze ein: Achtung der Vielfalt, uneingeschränkte Achtung der Menschenrechte, Demokratie und Transparenz, aktive Jugendbeteiligung und Verantwortung in Bezug auf Pflichten und Verpflichtungen. Lehnt ab und tritt ein gegen: Homophobie, Biphobie und Transphobie, Heteronormativität, Heterosexismus und Sexismus, alle Formen von Ausgrenzung, Hass und Diskriminierung.
Ziel: eine aktive und vereinigte LGBT-Jugendgemeinschaft zu schaffen, die sich auf die Werte von Colour Youth und auf Solidarität gegenüber Diskriminierung stützt.
Maßnahmen: LGBT-Jugend durch Bildung, Interaktion und gegenseitige Unterstützung in der individuellen Entwicklung und Sozialisierung fördern durch: wöchentliche offene Treffen, Schaffung eines offenen, sicheren Raumes, in dem sich junge LGBT-Personen frei äußern können, Schulung der Teilnehmer zu LGBT-Themen, offene Aufrufe zur Teilnahme an Kampagnen und Aktionen, Selbsthilfegruppen für unsere Mitglieder und LGBT-Jugendliche im Allgemeinen, Angebot rechtlicher Unterstützung und Beratung, wenn notwendig, Vertretung der LGBT-Jugend bei Handlungsträgern und Institutionen, Förderung, Schutz und Eintreten für die Rechte von jungen LGBT-Personen, Stärkung des Bewusstseins und Aufklärung der Gesellschaft über Themen, die die LGBT-Jugend betreffen, wie Gleichstellung, die Auswirkung von Diskriminierung und psychische und sexuelle Gesundheit.
Savvas Kleanthous
(Vorstand)
Fon: +30 6945583395
E-Mail: manager(at)colouryouth.gr

Culture 8 - Cultural City and Nature
Guided Tours

www.culture8.gr

Culture 8 wurde mit dem Doppelziel gegründet, das kulturelle und natürliche Erbe der Stadt und der Präfektur Kastorias hervorzuheben sowie die Besucher und Einheimischen über die spezifischen historischen, archäologischen und volkskundlichen Fragestellungen zu informieren. Die Gründerin und Verantwortliche für das Programm, Sultana Zorpidu, ist Archäologin / Kulturwissenschaftlerin mit Studium und akademischer Erfahrung in Deutschland.
Culture 8 organisiert zusätzlich Seminare zur Kunstgeschichte und Filmtheorie und bietet pädagogische Workshops für Schulgruppen (zum Beispiel die neolithische Werkstatt für Kinder im Schul- und Vorschulalter) an.
Sultana Zorpidu
(Geschäftsführung)
Koromilia, 52050 Kastoria
Fon: +30 2467 501047
Mobil: +30 6987 120413
E-Mail: info(at)cultur8.gr

Das Lächeln des Kindes
(
TO HAMOGELO TOU PEDIOU) – National Center for Missing and Exploited Children

www.hamogelo.gr

Ehrenamtliche gemeinnützige Organisation. Hat sich die praktische Bewältigung der Alltagsprobleme von Kindern zur Aufgabe gemacht. Hauptanliegen: dauerhafter Schutz der Rechte der Kinder in Theorie und Praxis und Sicherstellung des Allernötigsten für ihr körperliches, seelisches und geistiges Gleichgewicht. Sie stützt sich auf die Dienste des Staates (Polizei, Staatsanwaltschaft, Krankenhäuser usw.). Als Freiwilligen-Organisation bietet sie Institutionen ihre Hilfe an, um sie effizienter in ihrer Arbeit bei Fragen, die Kinder betreffen, zu machen. Weitere Aktivitäten: 
- Informationsabteilung für Kinder, Eltern und Lehrer: Schulgemeinschaft wie auch die breitere Öffentlichkeit über ernste Themen, die die Kinder betreffen, und über die umfassende Erfahrung der Organisation „Das Lächeln des Kindes“ zu informieren,
- YouSmile - Europäisches Freiwilligen-Netzwerk von Studierenden mit dem Ziel:
• die Idee und die Kultur unter Kindern zu fördern, sich freiwillig in Schulen, in lokalen Vereinigungen und im weiteren sozialen Umfeld zu engagieren.
• Kinder zu ermutigen, ihre eigene Kreativität zum Ausdruck zu bringen und ihre Kompetenzen und Fähigkeiten zu entwickeln und so eine positive Veränderung in  lokalen Gesellschaften zu erzielen.
• die notwendigen Maßnahmen sicherzustellen, damit Kinder ihr Grundrecht, gehört zu werden, umsetzen können.
• einen breiteren „Raum” zu schaffen, in dem die Aktionen von freiwillig engagierten Kindern aus verschiedenen Ländern zusammengeführt werden und ihre aktive Teilnahme an Entscheidungen, die ihr Leben beeinflussen, gefördert wird.
• Kinder zu informieren und ihr Bewusstsein zu stärken mit dem Ziel, ein besseres Verständnis zu schaffen und die Grundrechte von Kindern zu fördern und sicherzustellen.

Piji Protopsaltis
(Koordinatorin)
Sp. Loui 1, 15124 Marousi, Athen
Fon: +30 210 7609.550-2
Fax: +30 210 7609.554
E-Mail: pijiprotopsaltis(at)hamogelo.gr

Deutsch-Griechische Industrie-  und Handelskammer

www.german-chamber.gr

www.griechenland.ahk.de

Unterstützt mit einem vielfältigen Dienstleistungsangebot deutsche und griechische Unternehmen bei der Markterschließung, Marktbearbeitung und Geschäftsanbahnung, unter anderem durch vier neue Kurse dualer Berufsausbildung nach deutschem Vorbild in den touristischen Berufen, in Zusammenarbeit mit der DEKRA Akademie, der (griechischen) Agentur für Arbeit (ΟΑΕΔ) sowie anderen Trägern aus Griechenland und Deutschland. Für 2015/2016 werden 120 Plätze für junge 18- bis 20-Jährige ausgeschrieben, die eine Ausbildung als Touristik- und Hotelfachangestellte sowie als Köche machen möchten. Ausbildungsstandorte: Alimos in Athen und Heraklion auf Kreta.
Im Rahmen des vom Bundesministeriums für Bildung und Forschung geförderten Projekts VETnet (German Chambers worlwide network for cooperative, work-based Vocational Education & Training) baut die AHK Griechenland ihre Aktivitäten im Bereich Berufsbildung derzeit in größerem Umfang aus.

Athanasios Kelemis
(Geschäftsführer)
Dorilaiou 10-12, 11521 Athen
Fon: +30 210 6419000
Fax: +30 210 6445175
E-Mail: ahkathen(at)ahk.com.gr

Zoi Mpaltzi
(Projektleitung Thessaloniki)
Boulgari 50, 54248 Thessaloniki
Fon: +30 2310 32773335
Fax: +30 2310 327737
E-Mail: ahkthess(at)ahk.com.gr

FILOXENIA

www.filox.org

Die Interkulturelle Umweltorganisation FILOXENIA entstand 2014 aus dem  Zusammenschluss der Organisation zur Jugendförderung „Filoxenia“ und der „Umweltbewegung Korinthia“, zwei Trägern, die ihre langjährigen Erfahrungen vor allem aus dem interkulturellen und Umweltschutzbereich vereinten mit dem Ziel, die Jugend und die Gesellschaft für diese Bereiche zu sensibilisieren und zu fördern.
Filoxenia hatte bis dato das erste Jugendinformationszentrum in Griechenland eröffnet, im Rahmen des Europäischen Programms „Jugend“ den ersten jungen Freiwilligen in Griechenland in Empfang genommen und an einer Vielzahl von Aktionen, von europäischen und nationalen Ausbildungsprogrammen für die Jugend und Schulungen, von Maßnahmen von Know-how-Transfer und Aktionen zur Unterstützung von Jugendträgern in Griechenland teilgenommen. Darüber hinaus engagierte sie sich auch bei wichtigen internationalen Netzwerken von Jugendorganisationen  (European Network of Youth Centres-ENYC, PLATFORM Network, ECOCITIZENS, κλπ.).
Korinthia blickte auf ein zehnjähriges Engagement zurück und hat wichtige Interventionen zu Umweltfragen - vor allem zum Schutz des Golfes von Korinth und den Flüssen von Korinthia - und die aktive Beteiligung und Kooperation mit regionalen, nationalen und internationalen Netzwerken von Umweltorganisationen  (ALKYON, PANDOIKO, GREENPEACE) durchgeführt.
Panos Poulos
(Projektkoordinator)
Nemeas 9, 20200 Kryoneri Korinthias
Fon: +30 274 2051084
Fax: +30 274 2051085
E-Mail: panos(at)filox.org 

Floß in der Stadt – Σχεδία στην Πόλη

www.sxediastinpoli.gr

Gruppe von jungen freiwilligen Pädagog(inn)en, Animateur(inn)en und Künstler(inne)n, die seit 1999 in Thessaloniki aktiv ist. Ziel: durch Künste und Spiel die Gemeinschaft für soziale Fragen zu sensibilisieren, benachteiligte Kinder und Jugendliche zu unterstützen und die Idee der Freiwilligenarbeit und der sozialen Solidarität zu fördern. Jedes Jahr werden Freiwilligenprojekte, originelle Aktionen, Kunstworkshops, Ausbildungsprogramme, Erlebnisseminare und Veranstaltungen in Kooperation mit Gruppen und Trägern der Stadt geplant.

Aktionen der Gruppe sind: Ausbildung von Freiwilligen, Freiwilligenprogramme für Kinder und Jugendliche mit besonderen Schwierigkeiten, Ausbildungsprogramme für die Sensibilisierung in Schulen, Planung und Ausführung von Kunstprojekten und Veranstaltungen für die Sensibilisierung in der Stadt, Erlebnisseminare für Erzieher und Animateure, Kooperation mit Nichtregierungsorganisationen in Griechenland und im Ausland im Bereich des Jugendaustausches, nationale Initiativen und Fortbildungsprogramme durch die Europäischen Jugendprogramme.
Bisher hat die Gruppe Organisationen in Bulgarien, Frankreich, Italien, Spanien, Zypern, Malta, Ungarn, Polen, Portugal, die Türkei, Slovenien, Thailand und Mexiko  besucht und mit ihnen zusammen gearbeitet.

Argiro Skitsa
(Teamleader)
Papamarkou 8, Athonos, Thessaloniki
Fon: +30 2310 236344
Mobil: +30 6978383064
E-Mail: info(at)sxediastinpoli.gr

Generation 2.0 for Rights, Equality & Diversity (Generation 2.0 RED)

www.g2red.org

Organisation von Jugendlichen griechischer Herkunft oder mit Migrationshintergrund. Vertritt die „Neue Generation Griechischer Bürger“, das heißt Menschen, die unterschiedlicher Herkunft sind und die in Griechenland geboren und/oder aufgewachsen sind. Verbindet soziales Engagement mit Forschung und macht sich zum Ziel, die Rechte, die Gleichstellung bzw. die Andersartigkeit und die Bekämpfung von Rassismus, Fremdenfeindlichkeit und Diskriminierung zu fördern. Darüber hinaus spezialisiert sich Generation 2.0 auf Fragestellungen, die die Jugend in Griechenland und in Europa beschäftigen, hier vor allem die jungen Menschen mit Migrationshintergrund. Hierbei geht es unter anderem um die Einforderung des Rechts, dass alle Kinder gleichberechtigte Bürger des Landes sind, in dem sie geboren und/oder aufgewachsen sind.
Langjährige Erfahrung und Wissen in Aktionsbereichen wie Aktivismus, soziales Engagement, Forschung, Programmmanagement und Ausrichtung von Veranstaltungen.
N.N.
Anaxagora 3-5, Omonoia, Athen
Fon: +30 216 7003325
E-Mail: info(at)g2red.org

Jugendsekretariat im Generalgewerkschaftsbund der Arbeitnehmer/-innen Griechenlands (GBAG)

www.gsee.gr

Versucht, die Kommunikationslücken zwischen arbeitender Jugend und Gewerkschaften zu bewältigen und Vertrauen wiederherzustellen und zwar mit einem Plan, der attraktiv ist und einem Format, das offen und transparent ist, sowie einer Struktur, die einfach für die jugendlichen Arbeitnehmer/innen ist und es zustande bringt, dass Aktionen auf nationaler Ebene (durch die zentrale Organisation des Sekretariats), aber auch auf Regionalpräfektur- und kommunaler Ebene durchgeführt werden können, indem Netzwerke lokal und regional entstehen.
Zudem repräsentiert das Jugendsekretariat den GBAG gegenüber Verbänden, in denen es Mitglied ist, beispielsweise dem Nationalen Jugendrat und dem Europäischen Gewerkschaftsbund. Das Jugendsekretariat übernimmt Initiativen in Griechenland und in Europa knüpft Kooperationen mit anderen Organisationen und Jugendnetzwerken, sodass Meinungsaustausch gesichert ist, der dazu führt, dass besseres Wissen über aktuelle berufliche Bedingungen vorhanden ist und effektive Lösungen gefunden werden können. Das Jugendsekretariat arbeitet mit anderen Abteilungen des GBAG zusammen zu Themen, die die Jugend betreffen, es steht in Kontakt zu jungen Studenten, Migrantinnen und Migranten sowie Arbeitslosen und unterstützt die Partizipation von Jugendlichen in Projekten gewerkschaftlicher Bildung, die der GBAG durchführt

Ioannis Poupkos
(Sekretär)
Patision 69 & Ainianos 2,
10434 Athen
Fon: +30 210 8202100
Fax.: +30 210 8202186
E-Mail: ipoupkos(at)yahoo.com

Hellenic Rescue Team
(Griechische Rettungsmannschaft)

www.hrt.org.gr

Nichtregierungsorganisation zur  Suche und Rettung von Menschen, deren Mitglieder ehrenamtlich an Einsätzen seit 1978 teilnehmen, während sie seit 1994 in der Form einer Körperschaft wirkt. Sitz in Thessaloniki mit 31 Zweigstellen im Land. Einzige internationale Rettungsorganisation in Griechenland.
Arbeitet stets gemeinsam mit dem OCHA (Office for the Coordination of Humanitarian Affairs), mit der Behörde für Entwicklung Internationaler Zusammenarbeit (Υ.Δ.Α.Σ) des Auswärtigen Amtes sowie mit ECHO (European Community Humanitarian Office) der Europäischen Union.
Einzige griechische Organisation, die Mitglied der Internationalen Kommission für Alpines Rettungswesen (IKAR-CISA), der Internationalen Rettungshunde Organisation (IRO) und der Internationalen Maritime Rescue Federation (I.M.R.F.) ist. Nimmt an Einsätzen bei Notfällen und Massenkatastrophen mit einem Humanvermögen von über 3000 Ehrenamtlichen aus ganz Griechenland teil, wo auch immer sie stattfinden, in Griechenland und im Ausland. Wird von professionellen und ehrenamtlichen Rettern mit ausgezeichneter wissenschaftlicher und technischer Ausbildung besetzt, die ehrenamtlich tätig sind.
Meni  Kourkouta
(Öffentlichkeitsarbeit)
Em. Pappa 5, 54248 Thessaloniki
Fon: +30 2310 310649
Fax: +30 2310 888702
E-Mail: inform(at)hrt.org.gr

Inter Alia

www.interaliaproject.com

Gemeinnützige Jugendorganisation mit folgenden Zielen: 
- durch das Aufbrechen von Stereotypen die Analyse und den Abbau von Konflikten und durch aktives Engagement bei wichtigen politischen Themen und Diskussionen Menschen einander und Europa näher zu bringen.
- bei EU-Bürgern und künftigen EU-Bürgern das Bewusstsein zu stärken, an Europa mitzuwirken, teilzuhaben und es zu gestalten.
- Nutzen zu ziehen aus der steigenden Bereitschaft der europäischen Jugend, ihre Fähigkeiten, Kenntnisse und Energie weiterzugeben und die Arbeitsmarktchancen der Jugendlichen zu verbessern.
- auf die EU-Mechanismen Druck auszuüben, um die Beteiligung von EU-Bürgern und künftigen EU-Bürgern am europäischen Einigungsprozess auszudehnen.
- multidisziplinäre Ansätze beizusteuern und versprengtes Wissen in ein fruchtbares System zu integrieren.
Weitere Aktivitäten neben Jugendbegegnungen und Jugendaustauch:
- STUDIE über die EU-POLITIK zu MIGRATION und ASYL: IHRE MEINUNG ZÄHLT! Inter Alia nimmt an dem Projekt „Wanderungsbewegungen, Integration und gemeinsame Entwicklung in Europa" im Rahmen des EU-Programms „Europa für Bürgerinnen und Bürger” teil.
- Inter Alia hat an der von der Federation Dimbaya Kagnalen in Ziguinchor, Senegal, veranstalteten  Arbeitshospitation (Job-Shadowing) teilgenommen.
- Inter Alias hat zwei Sammelbände herausgegeben, zuletzt „Eine Agenda für den Westbalkan. Von Elitepolitik bis sozialer Nachhaltigkeit”. Gleichzeitig wurde gerade für den 3. Sammelband „EU: Jenseits der Krise. Eine Debatte über nachhaltige Integration“ ein Vertrag mit dem Ibidem Verlag geschlossen.
- Inter Alia gehört zu den 23 Organisationen, die europaweit im Rahmen des Programms „Europa für Bürgerinnen und Bürger” bei einem Projekt zur Zivilgesellschaft „FRAGEN SIE DIE EINHEIMISCHEN! Förderung des Zugangs zu Ressourcen durch lokale Stärkung” unterstützt werden.

Giorgos Monogioudis
(Projektleiter)
E-Mail: g.monogioudis(at)alumni.ucl.ac.uk

KEAN - Cell of Alternative
Youth Activities

www.kean.gr

Eine 2004 gegründete inklusive Jugendvereinigung. Hauptziel: Umsetzung von Maßnahmen, die zur Verbesserung der Lebensqualität führen und insbesondere darauf ausgerichtet sind, Jugendliche in entscheidenden Lebensbereichen zu mobilisieren und zu aktivieren, wie Umweltschutz, Erwerb von Wissen und Fähigkeiten durch lebenslanges Lernen, Reduzierung von Ungleichheiten, Erreichen sozialer Integration gefährdeter Gruppen und sozialen Zusammenhalts.
Kernbereiche der Aktivitäten: Umweltschutz, freiwilliges Engagement, Erwerbstätigkeit, eine informierte, gut ausgebildete Jugend und eine partizipative Gesellschaft als erste Schritte zur Verbesserung unserer Lebensqualität.
Angeliki Stamelou
(Öffentlichkeitsarbeit)
Patroklou 57, 13123 Athen
Fon: +30 210 2692.880
Fax: +30 210 2692.881
E-Mail: a.stamelou(at)kean.gr

Orthodoxe Akademie von Kreta

www.oac.gr

Zentrale Aufgabe der Orthodoxen Akademie von Kreta (OAK): dialogisches Zeugnis und die liturgische Diakonie der Orthodoxie in der modernen Welt.
Das Euro-Mediterranean Youth Center (EYC) in Nopigia Kissamos im Bezirk Chania auf Kreta ist eine Zweigstelle der Orthodoxen Akademie von Kreta (OAK), einer gemeinnützigen Einrichtung, die sich für die Förderung des Landes und die Kultivierung des freien Dialogs über aktuelle Fragestellungen des Lebens auf nationaler und internationaler Ebene einsetzt. Über 2000 Jugendliche aus Griechenland und aus 43 anderen europäischen und nichteuropäischen Ländern des Mittelmeerraums wurden schon in Gruppen beherbergt. Der Aufenthalt jeder Gruppe dauert in der Regel drei Wochen. Das Leben im Zentrum stützt sich auf zwei Grundsätze: Soziabilität (vor allem im geistigen Sinne des Begriffs Gesellschaft) und Kreativität. Der Hauptzweck des Zentrums ist jungen Menschen auf regionaler, nationaler, internationaler, inter-orthodoxer und  interkirchlicher – ökumenischer Ebene zu dienen, indem es ihnen Gelegenheit zur Begegnung, Versöhnung, zum Lernen, zur Arbeit und Zusammenarbeit ermöglicht.
Katerina Karkala-Zorba
(Studienleiterin)
Kolimpari Kisamou, 73006 Chania-Kreta
Fon: +30 28240 22500
Fax: +30 28240 22060
E-Mail: karkala(at)oac.gr

PANDOIKO – Panhellenic Network
for Ecological Organizations

www.pandoiko.gr

 

Umfasst mehr als 50 Umweltschutzorganisationen aus ganz Griechenland. Vereinigung mit vielfältiger thematischer Ausrichtung. Jährliche Verbandskonferenz, die seit einigen Jahren gemeinsam mit dem Zentralverband der Gemeinden Griechenlands (Central Union of Municipalities of Greece, KEDE) organisiert wird. Im Fokus jeder Konferenz steht ein bestimmtes ökologisches Thema. Die Ergebnisse jeder Konferenz werden unmittelbar veröffentlicht.Mery Choulieri
Gazi 216, 38222 Volos
Fon: +30 24210 38387
E-Mail: pandoiko(at)gmail.com

PRAXIS

www.praxisgreece.com

Nichtregierungsorganisation für Jugendliche mit Aktivitäten in den Bereichen Kultur, Medien und Umweltschutz. 1995 mit dem Ziel gegründet, der Stadtjugend ein breites Spektrum an kulturellen Aktivitäten zu bieten und sie in kulturelle Themen einzubinden. PRAXIS bietet jungen Menschen Chancen über Medien und kulturelle Aktivitäten und regt Jugendliche dazu an, sich zu beteiligen und Freude an ihrer Arbeit als Freiwillige, beim EFD-Programm (Europäischer Freiwilligendienst) und bei Jugendaustauschprojekten zu haben.
Unterhält ein starkes regionales und überregionales Netzwerk, das die Durchführung von Praktika, Seminaren, Europäischen Freiwilligendiensten und Jugendprojekten im europäischen Kontext ermöglicht. Ziel: internationale Chancen zur Entwicklung von Jugendlichen zu schaffen - den Dialog zwischen Behörden und Jugendgruppen, einschließlich benachteiligten Gruppen, zu stärken - eine lokale Jugendradiostruktur anzubieten
Aktivitäten:
- Angebot von Jugendcastings, um die Stimme der Jugend hörbar zu machen
- Organisation von internationalen interkulturellen Bildungserfahrungen für Jugendliche.
PRAXIS hat zum Ziel, die Berufschancen von jungen Menschen aus Nordgriechenland zu verbessern und sie darin zu unterstützen, ihren Platz im europäischen System zu finden.
Seit 1998 als entsendende und empfangende EFD-Organisation tätig.
Anna Alevra
(Projektleiterin)
Selefkou 8, 62123 Serres
Fon: +30 232 1058800
Mobil: +30 6944263636
Fax: +30 232 1058802
E-Mail: praxis(at)praxisgreece.org

Region Peloponnes

www.mythicalpeloponnese.gr

Eine der dreizehn Regionen Griechenlands und südlichster Teil des kontinentalen Griechenlands. Umfasst eine Fläche von 15 490 km2 (den größten Teil des geographischen Peloponnes und 11,7 % der Gesamtfläche des Landes). Die Region hat eine Bevölkerung von etwa 581 980 Einwohnern (Volkszählung 2011). Verwaltungstechnisch ist die Region Peloponnes eine Lokalverwaltung zweiten Grades und besteht aus fünf Regionalbezirken: Arkadien, Argolis, Korinthia, Lakonien, Messenien. Die Verwaltungshauptstadt ist Tripoli und die größte Stadt ist der Hafen von Kalamata.
Die geopolitische Bedeutung, zusammen mit einer erstaunlichen landschaftlichen Vielfalt, gibt der Region Peloponnes das Potential für die Weiterentwicklung einer guten touristischen Infrastruktur. Zudem zählt der Peloponnes zu den 12 aufstrebenden Topreisezielen in 2015 (Verband der britischen Reisevermittler / ABTA) und ist für viele Europäer ein beliebtes Reiseziel. Die Region Peloponnes hat Erfahrungen mit internationalen und europäischen Kooperationsprogrammen und ist ein aktives Mitglied der KPKR (Konferenz der peripheren Küstenregionen in Europa).
Apostolos Papafotiou
(Bezirksrat)
Fon: +30 271 3601144
Fax: +30 271 3601143
E-Mail: papafotiouap(at)yahoo.gr

SMOUTH – Synergy of Music Theatre

www.smouth.com

Gemeinnützige Organisation, die 2001 von jungen professionellen Künstlern in den Bereichen Theater, Musik, Tanz und Medien gegründet wurde. Vorrangige Ziele: Jugendlichen und Erwachsenen Möglichkeiten der Anregung, Fortbildung, Bildung, Gestaltung, Forschung und beruflichen Entwicklung in den Künsten, die das Musiktheater ausmachen, zu geben und durch diesen Prozess die Mittel des künstlerischen, kulturellen und sozialen Ausdrucks neu zu gestalten. SMouTh plant und führt regelmäßige Workshops zu verschiedenen künstlerischen Ausdrucksweisen durch (Schreiben, Musik, Tanz, Schauspiel, Kinesiologie, Medien, Fotografie, Filmgestaltung, Entwicklung von Kommunikationsfähigkeiten etc.), organisiert professionelle und pädagogische Aufführungen und kulturelle Inszenierungen und ist aktiv an europäischen Projekten und Netzwerken beteiligAndreas Almpanis
Venizelou 133, 41222 Larissa
Fon: +30 2410 531778
Fax: +30 6943 956171
E-Mail: info(at)smouth.com

UNESCO Youth Griechenland

www.unescoyouth.gr

Nichtregierungsorganisation, gemeinnützige Jugendorganisation mit einem großen Netzwerk aus Freiwilligen, Unterstützern und Mitgliedern. 2004 nach Antrag an den Griechischen Nationalausschuss der UNESCO gegründet. Agiert im Rahmen von Initiativen für junge Menschen zwischen 15 und 35 Jahren und engagiert sich auf lokaler, regionaler und internationaler Ebene. In Kooperation mit anderen Trägern und Organisationen an wichtigen Aktionen beteiligt, die die Jugend in Thessaloniki und in anderen Städten Nordgriechenlands betreffen.
Engagiert sich in Bereichen wie Jugendbeteiligung, Lebensqualität, Demokratie im Alltag, Schutz des kulturellen Erbes und Information. Der Club ist besonders aktiv im südosteuropäischen Raum und legt besonderes Gewicht auf die Zusammenarbeit der Jugendlichen mit den Nachbarstaaten Griechenlands. Der Youth Club ist Mitglied des „Griechischen Nationalen Jugendrats“ des europäischen Netzes „YouthNET“, des internationalen Netzwerks „Anna Lindh“ sowie der Informationsnetze  der NRO „Netz der Freiwilligenorganisationen von Thessaloniki – Thess-Diktio“, „Observatorium der Zivilgesellschaftlichen Organisationen von Zentralmakedonien“ und der „Griechischen Plattform für Entwicklung (Hellenic Platform for Development)“.
Babis Papaioannou
Kerkyras 4-5, 55133 Kalamaria, Thessaloniki
E-Mail: babis(at)unescoyouth.gr

United Societies of Balkans

www.usbngo.gr

Nichtregierungsorganisation, die 2008 in Thessaloniki von einer Gruppe aktiver junger Menschen mit sozialer Sensibilisierung und reicher Erfahrung in Freiwilligenprogrammen gegründet wurde. Ihre Vision war die Förderung der Jugendmobilität, der aktiven Jungendpartizipation, des freiwilligen Engagements und der stärkeren Sensibilisierung junger Menschen in sozialen Fragen.
Hauptziele der Organisation:
- Förderung der Werte freiwilligen Engagements, aktiver Bürgerschaft und der Demokratie, um eine bessere Zukunft für die europäische Jugend zu schaffen.
- Stärkung Jugendlicher durch Bildungsangebote, die auf formalen und nicht formalen Methoden beruhen, sowie durch Informations- und Erfahrungsangebote.
- Förderung von Menschenrechten, Solidarität und Achtung der Vielfalt.
- Durchführung von Forschung und organisierten Aktionen zur Integration von Minderheiten (ethnischen, sozialen, kulturellen) und Einwanderern.
- Förderung der Jugendmobilität und des interkulturellen Austausches zwischen den Balkanstaaten, den Staaten des Kaukasus und den europäischen Staaten.
- Kampf gegen Vorurteile und Stereotypen zwischen Balkanländern.
- Aufbau gesunder Kooperationsbeziehungen zwischen den Ländern der Balkanregion und den Ländern Osteuropas mit dem restlichen Europa.
Eine Zusammenarbeit ist erwünscht mit Organisationen, die mit Jugendlichen zwischen 18 und 30 Jahren arbeiten, aktiv im Freiwilligenbereich sind, in der persönlichen Entwicklung Jugendlicher, der beruflichen Bildung, Mobilitätsförderung tätig sind, sowie mit Organisationen, die Themen wie Neue Medien, Menschenrechte, Soziale Gerechtigkeit, Partizipation, Inklusion, Integration, Interkultureller Dialog und Kunst behandeln. 
Jelena Vujanovic
(Assistentin Projektmanagement)
Universitätsplatz 5-6, 49808 Lingen (Ems)
Fon: + 49 (0)591 9166326
Fax: + 49 (0)591 9166363
E-Mail: projects(at)usbngo.gr

Youth Center of Epirus

www.youthcenterofepirus.org

Gemeinnützige Organisation, die 2011 von jungen Menschen gegründet wurde. Ziele und Visionen: die Umwelt verbessern, das Zusammenleben fördern und die Region Epirus in verschiedenen Richtungen weiterentwickeln. Ziele in Bezug auf nicht formale Bildung: jungen Menschen verschiedene nicht formale Bildungsaktivitäten zu bieten und sie an Aktivitäten auf lokaler, regionaler, nationaler und internationaler Ebene zu beteiligen, die informelles Lernen beinhalten und den Jugendlichen die Möglichkeit geben, ihr Wissen, ihre Fähigkeiten und ihre Einstellungen auf vielen verschiedenen Gebieten, wie kulturelle Diversität, EU-Bewusstsein, Umweltschutz, Ehrenamt, Kunst, Kultur, Sport, Gesundheit, ländliche Entwicklung, Antidiskriminierung, Gleichstellung der Geschlechter, Menschenrechte, Outdooraktivitäten etc., zu erwerben beziehungsweise zu erweitern.
Weiteres Ziel der Organisation: jungen Menschen die Gelegenheit zu geben, an Ausbildungen und Seminaren teilzunehmen, um Jugendarbeiter, Ausbilder und Prozessbegleiter für die Entwicklung nicht formaler qualitativ hochwertiger Bildungsangebote zu werden.
Thomas Tsikos
(Vorsitzender)
Fon: +30 6975200586
E-Mail: youthcenterofepirus(at)yahoo.gr

Youth Mobility Center

www.ymcgreece.com

Aufgabe des Youth Mobility Centers: Weitergehende Möglichkeiten für grenzüberschreitende Mobilität im Bereich der Bildung, Ausbildung und des freiwilligen Engagements zu bieten und so die Mobilität zu einem weit verbreiteten Phänomen werden zu lassen; Schritte zu unternehmen, um die Ziele der aktuellen EU-Programme in den Bereichen Bildung, Jugend, Kultur, Staatsbürgerschaft und Forschung zu erreichen; die Teilnahme an Mobilitätsprogrammen für alle jungen Menschen zu erleichtern und die Mobilität aller pädagogischen Fachkräften zu fördern; Partnerschaften zu bilden und auf unterschiedlichen Ebenen und mit verschiedenen internationalen Interessenvertretern aktiv zu werden, um die Mobilitätschancen für junge Menschen zu erhöhen.
Ziel: so vielen jungen Menschen wie möglich die Chance geben, mobil zu sein und im Ausland zu studieren, zu arbeiten und ehrenamtlich tätig zu sein, die persönliche Entwicklung fördern und die zukünftige Beschäftigungsfähigkeit durch die Entwicklung sozialer Kompetenzen, die sich auf dem Arbeitsmarkt als unbezahlbar erweisen können, erhöhen.

George Kyroglou
43 Gravias Street, 15342 Agia Paraskevi, Athen
Fon: +30 697 6220668
E-Mail: YMCGreece(at)gmail.com

Youthfully Yours

www.youthfullyyours.gr

Gemeinnützige Organisation mit Aktivitäten auf EU-Ebene. 2011 gegründet und schwerpunktmäßig in den Bereichen Kunst und Kultur, Umweltschutz, Ehrenamt, Bildung und Nachhaltigkeit aktiv sowie im Bereich der aktiven Teilnahme am alltäglichen Leben auf persönlicher oder sozialer Ebene. Fördert außerdem Freundschaft und Frieden, liebt die Vielfalt und unterstützt den Multikulturalismus und die gemeinsame Entwicklung. Youthfully Yours GR möchte junge Menschen dazu motivieren, an europäischen Mobilitätsprogrammen teilzunehmen, um eine stärkere Zukunft für Griechenland zu schaffen.Agatha Mingou
(Abteilung Kommunikation)
K.Karamanli 56, 54639, Thessaloniki
Fon: +30 231 4009692
Fax: +30 6949 311879
E-Mail: agathayygr(at)gmail.com

Youthnet Hellas
(Jugendnetz Griechenland)


www.youthnet.gr

Nichtregierungsoranisation, deren Hauptziel die aktive Beteiligung von jungen Menschen auf lokaler, nationaler, europäischer und internationaler Ebene mittels Aktionen und Interventionen ist. Youthnet Hellas begann sein Engagement als informelles Netzwerk von Jugendlichen aus der ganzen Welt, organisierte sich später landesweit im Bund der Lokalen Jugendräte (Dachverband der Stadt- und Bezirksjugendräte Griechenlands) und erlangte 2009 schließlich seine derzeitige Form einer modernen und flexiblen NRO.
Youthnet Hellas zielt auf die Förderung der Beteiligung von Jugendlichen in Griechenland und in Europa, während es sich gleichzeitig auch zum Ziel gemacht hat, eine Schnittstelle für die Vernetzung, Unterrichtung und Information über eine Reihe von Themen, die die Jugend betreffen oder im Zusammenhang mit ihr stehen, zu sein.
Youthnet Hellas hatte eine führende Rolle bei der Initiative zur Errichtung des „Thess-Diktio“ (Netz der Freiwilligenorganisationen von Thessaloniki), das eine Art informelle Plattform der Diskussionen, der Begegnung und der Information der ehrenamtlichen Organisationen der Stadt sowohl untereinander wie auch mit allen jenen, die sich für die Stadt engagieren möchten, darstellt.
Dimitris Makrystathis
(Vorsitzender)
Armakades Str., 19100, Megara
Fon: +30 6979200154
E-Mail: president(at)youthnet.gr

ELIX - Conservation Volunteers
Greece

www.elix.org.gr

1987 gegründete Nichtregierungsorganisation. Richtet ihren Fokus auf die Förderung des freiwilligen Engagements und der nicht-formalen Bildung. ELIX unterstützt die persönliche Entwicklung des Einzelnen als Bürger der Welt durch die aktive Teilnahme an nationalen und internationalen Projekten und fördert den Kompetenzerwerb im freiwilligen Engagement. Die Themen der Projekte umfassen eine breite Palette wie Schutz der Umwelt, Erhaltung des kulturellen Erbes, Förderung der Kultur und Unterstützung sozialer Dienste.Judith Wunderlich-Antoniou
(Direktorin)
Veranzerou 15, 10677, Athen
Fon: +30 210 3825.506
Fax: +30 210 3814.682
E-Mail: elix(at)elix.org.gr

Weitere Informationen zu griechischen Organisationen, die Partnerorganisationen suchen, finden Sie im OTLAS Partner-Finding Tool von SALTO YOUTH unter https://www.salto-youth.net/tools/otlas-partner-finding/

 

Weiter zu ...

Fakten, Förderung, Kontakte

Berufliche Bildung und Jugendarbeitslosigkeit

Erinnerungsarbeit

Kulturelle Bildung

Politische Bildung

Zivilgesellschaft und Jugendarbeit

Jugendforschung

 

Nach oben