x

Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße Zurücksetzen

Basisinformationen zum Judentum

Das Judentum ist die Religion des jüdischen Volkes. Sowohl die Hebräische Bibel als auch rabbinische Schriften dienen als Grundlagen dieses Glaubens. Das Judentum zählt zu den ältesten Religionen, die noch heute praktiziert werden.

Als Jehudi (Jude) bezeichnete man in der Antike einen Einwohner des Landes Jehuda (Judäa). Das Land existierte bis 70 nach der Zeitenrechnung (das heißt nach christlichem Kalender 70 nach Christi Geburt). Heute verwendet man den Begriff Jude oder Jüdin für eine Person, die entweder Kind einer jüdischen Mutter ist oder aber zur jüdischen Religion konvertierte. In beiden Fällen wird die Person als Teil des jüdischen Volkes und seiner Religionsgemeinschaft betrachtet.

Ein Israeli/eine Israelin ist ein Staatsbürger bzw. eine Staatsbürgerin des heutigen Staates Israel. Zahlenangaben zur jüdischen Weltbevölkerung schwanken zwischen 13 und 15 Millionen. Die größten jüdischen Gemeinschaften verzeichnen die USA (5,3 – 7,4 Millionen) und Israel (ca. 5,25 Millionen). Zum Vergleich Zahlen aus einigen europäischen Ländern: In Frankreich leben 600 000 Jüdinnen und Juden, in Großbritannien 300 000 und in Deutschland 200 000.