Gesetzliche Grundlagen

Relevante Gesetze
Altersbezogene gesetzliche Regelungen

Relevante Gesetze

Als junge Menschen gelten in Luxemburg Personen zwischen 12 und 25 Jahre. Kind ist, wer unter 12 ist. Als Minderjährige werden Personen unter 18 Jahren betrachtet.

Die Luxemburger Gesetzgebung basiert auf dem Gesetz vom 12. November 1971, das dem Jugendschutzgedanken Vorrang vor der Bestrafung von Delikten gibt. Das Jugendgericht soll vorbeugend eingreifen, wenn Kinder und Jugendliche erzieherischen Risiken oder Mängeln seitens der Eltern ausgesetzt sind.

Altersbezogene gesetzliche Bestimmungen

Schulpflicht: 4 bis 16 Jahre

Wahlrecht:

Mindestalter für Beschäftigung: 16 Jahre

Erwerb eines Führerscheins: 
   für Mopeds: 16 Jahre
   für Motorräder: 17,5 Jahre
   für PKW: 17 Jahre

Mindestalter zum legalen Erwerb oder Verbrauch von alkoholischen Getränken: 18 Jahre

Links
http://www.protection-of-minors.eu/de/country/LU - Informationen zum Kinder- und Jugendschutz in Europa der BAG Kinder- und Jugendschutz
http://wiki.crin.org/mediawiki/index.php?title=Luxembourg - Wiki zu Kinderrechten in Luxemburg