Projektdokumentation

In der Projektdokumentation findet sich eine Vielzahl ausgewählter Projekte der internationalen Jugendarbeit. Die Beispiele sollen Anregungen, konkrete Hinweise und direkte Kontakte geben. Nachahmen erwünscht!

Wohlfühlen in Nordhessen

Kontakt

Kommunales Jugendbildungswerk der Stadt Kassel
Ansprechpartner: N. N.
Kassel
Fon: 0561 787-5183
juicenet(at)gmx.de
http://www.jugendbildungswerk-kassel.de

Projektart

Jugendbegegnung

Projektzeitraum

19.06.2000 - 25.06.2000

Projektort

Reichenbach/Hessisch-Lichtenau

Länder

Deutschland, Italien

Ebene

binational

Teilnehmerprofil

junge Erwachsene


Kurzbeschreibung

Die internationale Begegnung junger behinderter und nichtbehinderter Menschen wurde vom Jugendbildungswerk der Stadt Kassel in Kooperation mit der Universität Gesamthochschule Kassel durchgeführt. Hier handelte es sich um den Gegenbesuch italienischer Jugendlicher, dem ein Besuch deutscher Jugendlicher im Jahr 1999 vorausgegangen war. Die Begegnung war als Bildungsfreizeit konzipiert.

Methoden

Mit einem partizipativen Ansatz wurde die Programmplanung begonnen. Bedürfnisse und Interessen der Teilnehmenden wurden berücksichtigt. Im Organisationsplenum konnte alle Teilnehmenden ihre Fragen und Probleme einbringen und so Einfluss auf die Programmgestaltung nehmen. Aktivitäten wurden auch in Kleingruppen durchgeführt.

Zum Programm gehörten: Aktiviäten zur sportlichen Betätigung (Gymnastik, Yoga, Tischtennis, Federball), Besuche in Werkstätten für Behinderte, Besuch der Hessentherme zum Kennenlernen von Möglichkeiten zur Körpererfahrung, Erkundungsspiele und Wanderungen unter ökologischen und geschichtlichen Aspekten. Besondere Höhepunkte waren ein gemeinsames Lagerfeuer sowie der Besuch einer Diskothek.

Rahmenbedingungen: Für die An- und Abreise der Teilnehmenden aus Südtirol standen Kleinbusse zur Verfügung. Für die deutschen Teilnehmenden wurden zusätzlich Kleinbusse angemietet.  Die Teams zur Begleitung der Jugendlichen kamen von den beiden italienischen Kooperationspartnern sowie dem Jugendbildungswerk der Stadt Kassel.

Vor- und Nachbereitung

Es gab diverse Vorbereitungstreffen.

Finanzierung

Kinder- und Jugendplan des Bundes (KJP)

Kooperationspartner

Universität Gesamthochschule Kassel, Fachbereich Sozialwesen, Studienprojekt 'Integrative Freizeitarbeit mit Menschen mit Behinderung; Verein "Rainbow" Bruneck/Provinz Bozen, Italien; Kulturverein Brixen/Provinz Bozen, Italien

Ergebnisse und Dokumentation

Ein Sachbericht über das Projekt wurde angefertigt und kann beim Träger erfragt werden. Siehe Kontakt.